Der Landkreis Havelland prüft die Umsetzbarkeit von Maßnahmen im Rahmen des Energiemanagements der kreiseigenen Liegenschaften. Zu diesem Zweck hat der Kreis einen Energiebericht erstellt, der jährlich aktualisiert wird und als Basis für weitere Umsetzungen dient.

Steigerung der Energieeffizienz

Im integrierten Klimaschutzkonzept des Landkreises Havelland sei die Einführung eines Energiemanagements als Maßnahme enthalten, wie es seitens der Kreisverwaltung heißt. „Die Steigerung der Energieeffizienz ist ein wesentlicher und grundlegender Baustein um Energieverbräuche zu minimieren und so den Klimaschutz voranzubringen.“ Durch gezielte Maßnahmen könne der Landkreis Havelland im Bereich seiner eigenen Liegenschaften Einfluss auf den Energieverbrauch nehmen.

Verbrauch von Strom und Wärme erst erfassen

 Im Vorfeld müssten die Verbräuche erst erfasst und Potentiale zum Handlungsbedarf ermittelt werden. Dazu sei nun der erste Energiebericht des Landkreises Havelland veröffentlicht worden, der die Strom- und Wärmeverbräuche der Liegenschaften seit 2011 auswertet und analysiert. Zudem würden Beispiele für bereits umgesetzte Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz vorgestellt und mögliche Handlungsschwerpunkte der nächsten Jahre diskutiert.
 Zu finden ist der Bericht auf der Website .