Bei einem Verkehrsunfall auf der L254 in Nordwestuckermark sind am Sonnabend gegen 14.10 Uhr zwei Personen leicht verletzt worden.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war ein 61 Jahre alter Mann mit seinem VW Caddy auf der L254 aus Arendsee in Richtung Schönermark unterwegs gewesen. Dabei geriet er aus noch ungeklärter Ursache zu weit nach links und in den Gegenverkehr. Das bemerkte eine entgegenkommende 21-Jährige und bremste daraufhin ihren Mercedes abrupt ab. Der Mann mit dem Caddy konnte in das Bankett am rechten Fahrbahnrand ausweichen, so dass es zu keinem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

23-jähriger Fahrer prallt auf Mercedes

Jedoch hatte ein hinter dem Mercedes fahrender 23 Jahre alter Mann nicht mehr bremsen können und war mit seinem VW Golf auf das Heck des Autos geprallt. Bei den Verletzten handelte es sich um seine 21 und 25 Jahre alten Mitinsassen. Wie sich herausstellte, besaß der 23-Jährige gar keine Fahrerlaubnis. Er wird sich nun dafür verantworten müssen. Bei dem Geschehen entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Sowohl der Mercedes als auch der VW Golf waren nicht mehr fahrbereit.