Immer wieder werden im Stadtgebiet Katzen gefunden und bei den Schwedter Tierschützern abgegeben. Im Fall von Ina, wie die circa 1 bis 2 Jahre alte Katze aus der Kummerower Straße von den Mitarbeitern im Tierheim genannt wird, könnte es sich aber auch um eine „Ausreißerin“ handeln. „Wir vermuten aufgrund ihres Verhaltens, dass es sich bei Ina um eine reine Wohnungskatze handelt, die vielleicht über den Balkon nach draußen gelangte und sich in der ungewohnten Umgebung nicht zurechtfand“, erklärt Ursula Wyrembek, Leiterin des Tierheims.

Vielleicht wird Ina ja schon vermisst

Noch haben sie und ihr Team auch die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich die Besitzer noch melden, wenn sie ihre Katze wiedererkennen.
Ina selbst ist ein ruhiges Tier, eher ängstlich gegenüber anderen Katzen. „Im Fall einer Vermittlung sollte sie darum als Einzeltier gehalten werden“, empfiehlt Wyrembek. Beim ersten Aufeinandertreffen mit Fremden zeigt sich die dreifarbige Katze eher zurückhaltend, lässt aber nach kurzer Zeit schon Streicheleinheiten zu - sie muss sich an die neue Situation gewöhnen. Ina ist kastriert und gechippt.
Kontakt zum Tierheim Schwedt unter Telefon 03332 523933