Mit einer deutlichen Mehrheit von 47 der 81 möglichen Stimmen hat sich die Prötzeler Bürgermeisterin Simona Koß gegen Klaus Ahrendt, (1 Stimme), Tom Mix (11) und Annett Klingsporn (22) durchgesetzt.
Mehr als drei Stunden haben sich die Mitglieder der beiden SPD-Unterbezirke aus dem Barnim und Märkisch-Oderland am Freitag-Abend im Seelower Kulturhaus dafür Zeit genommen, die vier Kandidaten zu befragen und eigene Statements abzugeben.
Soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Digitalisierung waren ebenso Themen wie die aktuelle Situation der Partei. Neben einer leidenschaftlichen Präsentation der Kandidatin waren vor allem der Bekanntheitsgrad als ehemalige Landtagsabgeordnete und ihr unermüdliches Kümmern um die Belange der Bürger ausschlaggebend für die Wahlentscheidung für Simona Koß.