Die Hauptattraktion des Schönfließer Sport- und Spielplatzes, die Seilbahn, ist von der Stadt Lebus als Eigentümerin gesperrt worden. Eine Überprüfung hat ergeben, dass tragende Hölzer am Ziel-Bock der vor etwa zehn Jahren errichteten Bahn stark vom Pilz befallen sind.
Neben den Hölzern am Ziel-Bock müssten die Seilfedern, der Sitz am Seil sowie einige Bohlen am Start-Bock erneuert werden, weiß der Schönfließer Ortsvorsteher Mike Golze. Er weiß auch: Aus dem Reparaturbudget der chronisch klammen Stadt für den Spielplatz sind die auf rund 3000 Euro veranschlagten Sanierungskosten nicht zu stemmen.

Verein „Schönfließer Mitte“ ergreift die Initiative

Die Mitglieder des Vereins „Schönfließer Mitte“ um seine Vorsitzende Petra Golze starten deshalb in Abstimmung mit den Vertretern der Stadt Lebus einen Spendenaufruf: Eltern und Großeltern der Kinder aus Lebus, Frankfurt, Zeschdorf und Umgebung, die den Schönfließer Spielplatz gern nutzen, sind um finanzielle Hilfe gebeten. Familie Henneberg aus Alt Zeschdorf habe die Bohlen für den Start-Bock gespendet, so Petra Golze.
Spendenkonto des Vereins Schönfließer Mitte bei der Sparkasse Oder-Spree: IBAN: DE11 1705 5050 1101 5251 14, Verwendungszweck: Spielplatz-in-Not-Schönfließ.