Das Areal um das Kreiskulturhaus in Seelow wird von Freitag (1. September) bis Sonntag (3. September) zum großen Partygelände. Zum zweiten Mal wird hier das Seelower Stadtfest gefeiert. Citymanagerin Ilona Weisemann hofft auf einen mindestens genauso großen Erfolg wie bei der Premiere. Schon 2022 war die Veranstaltungsorganisation ein Zusammenspiel vieler Beteiligter. „Ein Dank geht jetzt schon an alle, die daran mitwirken“, so Ilona Weisemann. „An die Vereine, Helfer und Sponsoren, die das Stadtfest so erfolgreich machen.“
Bubble Tea, Gin-Bar, Langos und Burger vom Foodtruck gehören zu den kulinarischen Höhepunkten, die das Stadtfest in Seelow in diesem Jahr zu bieten hat. Und auch die Hüpfburgen im Park hinter dem Kulturhaus werden wohl nicht lange leer bleiben. Aber was wäre ein Stadtfest ohne Rummel? Das dachten sich auch die Veranstalter und holten mehr als nur ein Fahrgeschäft in die Kreisstadt.

Am Kulturhaus stehen die Fahrgeschäfte

Am Kulturhaus sind ab Freitag Attraktionen für alle Altersgruppen aufgebaut. Für die ganz Kleinen ist genauso etwas dabei, wie für die Größeren. Alle Fahrgeschäfte beim Stadtfest in Seelow bieten Spaß, manche auch Bauchkribbeln und einen Adrenalinkick.
Für den reibungslosen Ablauf sorgt in diesem Jahr auch wieder Falco Spindler zusammen mit seinen Verwandten. „Wir reisen als Familienpakt durch die Gegend“, erzählt der Herzberger im Gespräch mit dieser Zeitung. Was erst am Sonntagabend in Wittstock abgebaut wurde, wird seit Montag in Seelow nun wieder aufgebaut.

Der absolute Klassiker darf nicht fehlen

„Mit dabei ist auch der absolute Klassiker, der auf keinem Volksfest fehlen darf“, sagt Falco Spindler über den Autoscooter. Diese kleinen, elektrischen Autos wirken seit Generationen auf Menschen wie ein Magnet. Fahren vormittags eher Kinder mit ihren Eltern damit, erhöhen die Karts in den Abendstunden den Spaßfaktor bei den Jugendlichen. Eine Fahrt im Autoscooter kostet in Seelow 3,50 Euro.
Hoch hinaus – nämlich acht Meter – geht es mit dem Scheibenwischer. Dahinter verbirgt sich ein Fahrgeschäft, bei dem achtzehn Plätze nebeneinander angeordnet sind. Damit geht es rauf und runter, während es sich nach rechts und links bewegt wie ein Scheibenwischer. Zugelassen ist diese Rummel-Attraktion laut Spindler ab sechs Jahren. „Wenn wir sehen, dass viele Kinder mitfahren, drehen wir langsamer“, verspricht er. Eine Fahrt kostet 3,50 Euro.
Am Dienstag (29. August) erfolgte die erste Testfahrt vom Scheibenwischer.
Am Dienstag (29. August) erfolgte die erste Testfahrt vom Scheibenwischer.
© Foto: Peter Grenz

Babyflug für Kinder ab vier Jahren

Während man die Höhe beim Scheibenwischer nicht selbst beeinflussen kann, ist das beim Babyflug anders. Auf diesem Fahrgeschäft können Kinder ab vier Jahren selbst steuern, wie weit sie sich nach oben trauen. „Das geht in Drachen, Helikopter, Raketen oder fliegenden Elefanten“, berichtet Falco Spindler. Eine Fahrt kostet 2,50 Euro (fünf Fahrten 10 Euro).
Mädchen und Jungen, die lieber in Nähe des Bodens bleiben möchten, sollten sich für das Kinderkarussell mit Pferden und anderen Figuren oder für die Kinderschleife entscheiden. Hierbei fahren die kleinen Autos eine „Mini-Buckelpiste“, wie Falco Spindler gerne dazu sagt. Eine Fahrt damit kostet 2,50 Euro (drei Fahrten 7 Euro, vier Fahrten 8 Euro, fünf Fahrten 10 Euro) und 2 Euro mit dem Kinderkarussell.
Falco Spindler beim Aufbau vom Babyflug – einem Fahrgeschäft für Kinder ab vier Jahren.
Falco Spindler beim Aufbau vom Babyflug – einem Fahrgeschäft für Kinder ab vier Jahren.
© Foto: Peter Grenz

Mit Loseziehen Chance auf neues Kuscheltier

Aufregend kann während des Stadtfest-Besuchs in Seelow nicht nur Karussellfahren sein. Andere Attraktionen ohne Geschwindigkeit und Höhe können ähnlich viel Freude bereiten. Loseziehen gehört ohne Zweifel dazu. In Seelow gibt es sieben Lose für 3,50 Euro, zwölf Lose für 6 Euro oder 25 Lose für 10 Euro. Falco Spindler: „Als Gewinne winken Kuscheltiere, Spielzeuge, Playmobil und ferngesteuerte Drohnen.“
Ein paar Meter weiter ist der Stand mit dem Entenangeln zu finden. „Das ist besonders bei den ganz Kleinen beliebt“, weiß der Schausteller aus Herzberg. Für 5 Euro können zwölf Enten aus dem Becken gefischt werden, für 10 Euro ganze 26 Enten. Der Familienpark der Spindlers bietet außerdem Luftgewehrschießen ab 5 Euro (zehn Schuss und 25 Schuss für 10 Euro) und jede Menge Naschwerk. Am Süßigkeiten-Wagen gibt es kandierte Äpfel, Zuckerwatte, frisch gebrannte Mandeln und die beliebten Lebkuchenherzen als kleine Erinnerung an ein paar schöne Stunde.
Das Stadtfest in Seelow wird am Freitag (1. September) von 18 bis 2 Uhr, am Sonnabend (2. September) von 11 bis 2 Uhr und am Sonntag (3. September) von 10 bis 16 Uhr am Kreiskulturhaus gefeiert.