Am 12. Juli sollen in der Lindenpromenade in Strausberg-Vorstadt Arbeiten an den Gleisen und Gleisrandbereichen der Straßenbahn beginnen, die voraussichtlich bis zum 9. August dauern werden. Wie das beauftragte Bauunternehmen aus Velten ankündigte, wird auf beiden Seiten der Bahntrasse nur noch eine Fahrspur für den Anliegerverkehr frei sein. Zudem ist ab Baustart Halteverbot ausgeschildert.

Übergang Barnimstraße wird umgebaut

Unter anderem werden zwischen Landhausstraße und S-Bahnhof an einigen Stellen Schwellen und Schienen ausgetauscht. Material ist schon angeliefert. Zugleich wird der Übergang Barnimstraße umgebaut und deshalb komplett gesperrt. Die Rudolf-Egelhofer-Straße werde im Randbereich der Gleise abgesperrt, Anliegerverkehr bleibe möglich.

Ersatzverkehr für gut zwei Wochen

Vom 19. Juli bis 4. August fahren nach Unternehmensangaben dann auch keine Straßenbahnen zwischen Landhausstraße und S-Bahnhof. Fahrgäste müssten sich auf Ersatzverkehr einrichten, Anwohner durch Bau- und Ladetätigkeiten auf „störende Lärmspitzen“ und kurzzeitige Blockierungen der Straße, hieß es verbunden mit einer Bitte um Verständnis.