„Im Sommer hatten wir im Museumspark viele Veranstaltungen für junge Leute, jetzt wollen wir etwas für Familien anbieten, für Eltern mit Kindern oder Oma und Opa mit Enkeln“, blickt Frank Schaal, der Geschäftsführer der Museums- und Kultur GmbH Rüdersdorf, auf den 3. Oktober voraus. Erstmals wird es dann auf dem Gelände an der Heinitzstraße ein Familienfest geben. „Das ist etwas für unsere Langfristplanung. Das Fest wollen wir auch in den nächsten Jahren weiter ausrichten“, fügt der GmbH-Chef hinzu.

Einlass vor Ort trotz Corona

Er vermutet, dass der Park zum Tag der Deutschen Einheit „gut besucht, aber nicht überlaufen“ sein dürfte. Deshalb habe man sich auch entschieden, trotz Corona keine Online-Anmeldung mit Zeitfenstern zu verlangen, sondern den Einlass vor Ort zu regeln. Es gebe ein Zählsystem bei Ein- und Auslass. Maximal 999 Personen inklusive Schausteller, Künstler und GmbH-Personal dürften auf das Gelände, erläuterte Schaal. In der Regel sei Anfang Oktober ganz gutes Wetter, aber auch wenn es zur Premiere nicht so laufen sollte, werde man den Kopf nicht in den Sand stecken, sagte er.

Programm auf zwei Bühnen für Erwachsene und Kinder

Auf jeden Fall sei von 11 bis 20 Uhr „ein schönes Programm für Jung und Alt“ vorbereitet, kündigte Schaal an. Mit dem von Fernsehen, großen Sportveranstaltungen und Festen bekannten Entertainer Michael Ehrenteit habe man einen Partner mit „guten Verbindungen“ an der Seite. Er wird auf der großen Bühne für die Erwachsenen an der Kalkscheune moderieren und beim Museumspark-Talk mit Gästen Wissenswertes über die Einrichtung an die Besucher vermitteln. Für Musik sorgen Joe’s Bigband, die Partyband Music & Voice oder die Velvet Cats und Melli. Zum Start um 11 Uhr gibt es Musik und Informationen zum Tag, die offizielle Eröffnung ist für 12.30 Uhr vorgesehen. Am Nachmittag werden sich auch Akteure aus Rüdersdorf auf der Bühne vorstellen.
Auf der bereits für die KulturZeit-Veranstaltungen genutzten Bühne an den Rumfordöfen wird das Kinderprogramm laufen. Um das jüngere Publikum wird sich unter anderem Wolfgang Wündsch alias Eckensteher Nante kümmern, der bereits in den Ferien eine Malakademie im Museumspark betreut hatte. Den Nachwuchs erfreuen sollen ansonsten Clown Pipeline und Samels Kinderzirkus, Zauberer Mister Grunzi und ein Alphorn-Ensemble. Unter dem Motto „Wir von hier“ sind darüber hinaus mehrfach regionale Beiträge angekündigt. Zudem ist auch auf der kleinen Bühne eine Gesprächsrunde vorgesehen, ein „Museums-Talk“.

Trotz Freiluft-Veranstaltung gilt Maskenpflicht an einigen Punkten

Nahezu sämtliche Punkte tauchen übrigens mehrfach im Programm auf, um einen Wechsel des Publikums zu befördern und unter Corona-Bedingungen mehr Gästen einen Besuch zu ermöglichen. Schaal wies zum Stichwort Corona überdies auf Maskenpflicht gerade an Zu- und Abgängen der Gastronomie- bzw. Verkaufsstände hin – „auch wenn wir draußen sind“.
Neben dem Bühnenprogramm sind an dem Tag im Museumspark die besonderen Angebote wie historische Führungen oder Landrover-Touren in den benachbarten Tagebau verfügbar. Dafür sind allerdings Anmeldungen erforderlich. Für das Familienfest gelten die normalen Eintrittspreise des Parks: Erwachsene sechs Euro, Kinder (6-16 Jahre) drei Euro.

Mehr Infos und Anmeldung für Touren: Tel. 033638 799797

[Link auf https://www.ruedersdorf-kultur.de/events/familienfest-zum-tag-der-deutschen-einheit]