Wer dienstags nach 18 Uhr einen Spaziergang oder eine Joggingrunde um den Straussee unternimmt, hört vielleicht die Stimmen von rund 30 Sängerinnen und Sängern. Nicht immer ist es ein Lied, was an den lauen Sommerabend zu einem hinüberweht. „Tut mir leid, wir proben“, entschuldigt sich Chorleiter Wilfried Staufenbiel, der diese Funktion seit 17 Jahren bekleidet und gerade ein paar Stimmübungen macht. Seinem Sängerkreis ist anzusehen, da...