Richtig viel Ärger hat sich am Dienstagnachmittag ein Mann in Petershagen eingehandelt. Der Mann war laut Polizeiangaben an einem Unfall an der Gravenhainstraße beteiligt. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der Fahrer einen Atemalkoholpegel von 2,03 Promille.

Unfallfahrer wollte seinen Führerschein nicht herausrücken

Der 62-jährige Berliner widersetzte sich laut der Polizeipressestelle jedoch jeglichen Anweisungen der Beamten und wollte auch seinen Führerschein nicht übergeben. Das Dokument musste letztlich beschlagnahmt werden.
Schließlich wurde der Mann auch ausfallend, aggressiv und stieß einen der Uniformierten zur Seite. Daraufhin legten ihm die Polizisten Handfesseln an. Trotzdem trat er noch mehrere Male nach den Polizisten und verletzte einen Beamten dadurch leicht.
Der Mann wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung verantworten müssen, so die Polizei.