Die Vorbereitungen für das 9-Euro-Ticket der Bundesregierung beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) sind geschafft. Nun stehen weitere Details fest. Ab wann ist das Ticket gültig? Und wie komme ich ran?
  • Das 9-Euro-Ticket gilt einen Monat und pro Person
  • Die Aktion gilt deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr
  • Tickets sind im Zeitraum vom 1. Juni bis 31. August gültig
  • Verkauf am Automaten, am Schalter oder via App
  • VBB-Abonnenten profitieren ebenfalls
  • Verkaufsstart für die Tickets soll am 23. Mai 2022 sein
Wie der VBB mitteilte, gilt das Angebot des 9-Euro-Tickets vom 1. Juni bis zum 31. August 2022. Der Kauf ist vorab möglich, aber die Tickets sind erst ab dem 1. Juni jeweils für einen Monat gültig. Der Preis beläuft sich dabei auf 9 Euro pro Monat pro Person. Das Ticket gilt deutschlandweit im gesamten Nah- und Regionalverkehr (2. Klasse).

VBB plant Verkauf von  9-Euro-Tickets ab 23. Mai

Die Verkehrsunternehmen in Berlin und Brandenburg wollen am 23. Mai mit dem Verkauf des sogenannten 9-Euro-Tickets beginnen - vorausgesetzt, Bundestag und Bundesrat stimmen dem Vorhaben in dieser Woche zu. Alles sei vorbereitet, die Unternehmen seien bereit für den Verkaufsstart am kommenden Montag, sagte ein Sprecher des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) der Deutschen Presse-Agentur. Die Tickets könnten dann online oder über die Fahrkartenautomaten erworben werden.

Wie komme ich an das Ticket?

Sobald der Verkauf gestartet ist, können die 9-Euro-Tickets am VBB-Automaten und an den Kundenservice-Stellen am Bahnhof gekauft werden. Auch im Bus (Ausnahme: Busse der BVG) können die Tickets gezogen werden. Der Erwerb ist auch im Zug möglich, wenn am Bahnhof kein Fahrausweisautomat oder keine geöffnete, personalbediente Verkaufsstelle vorhanden ist.
Alternativ geht der Kauf auch per Handy mit der VBB-App Bus & Bahn, der BVG-App sowie der DB Navigator App. Die Fahrkarten können dann auch bei anderen Verkehrsunternehmen gekauft werden. Viele Verbünde haben bereits angekündigt, ebenfalls am 23. Mai mit dem Verkauf starten zu wollen.

Was muss ich beim Kauf beachten?

Es handelt sich bei dem 9-Euro-Ticket um ein Monatsticket, das jeweils für Juni, Juli und August 2022 zu haben ist. Es müssen also drei Tickets gekauft werden, um den gesamten Zeitraum auszuschöpfen.
Vor dem Erwerb von gleitenden Zeitkarten ist deren Gültigkeitszeitraum zu beachten, um gleich ab dem 1. Juni voll vom 9-Euro-Ticket zu profitieren. Eine im Verlauf des Mais gekaufte und in den Juni hineingleitende Zeitkarte kann nicht anteilig erstattet werden.
Die „9-Euro-Ticket“ Monatskarte ist personenbezogen. Jede Person ab sechs Jahren (jüngere Kinder fahren kostenlos) muss das Aktionsticket auf seinen oder ihren Namen und für jeden einzelnen Monat erwerben. Weitere Personen, Hunde oder Fahrräder können auf diesem Ticket nicht kostenfrei mitgenommen werden.
Das 9-Euro-Ticket gilt nicht im Fernverkehr: ICE, IC, EC, RJ, FlixTrain, FlixBus und ECE können nicht benutzt werden. Ein Übergang in die 1. Klasse ist ausgeschlossen.

Gilt das Ticket auch für Abonnenten?

VBB-Abonnenten und -Abonnentinnen nehmen grundsätzlich an der Aktion teil und müssen selbst nichts unternehmen. Die Reduzierung des Ticketpreises auf 9 Euro pro Monat wird automatisch vorgenommen und die Differenz zum Abo-Preis kompensiert. Dazu zählen:
  • Abonnements der VBB-Umweltkarten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Abonnements für Ausbildung und Schüler (inklusive Schülerticket Potsdam) mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Schüler-Fahrausweise im Land Brandenburg
  • VBB-Abo Azubi mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Abonnements von 8-/9-/10-Uhr-Karten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • VBB-Abo 65plus mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • VBB-Abo 65vorOrt
  • VBB-Firmentickets mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
Regelungen zur Reduzierung des Semestertickets auf neun Euro befinden sich in Abstimmung. Nähere Informationen sind in Kürze bei den jeweiligen Hochschulverwaltungen erhältlich.
Ob für Abokunden die VBB-Tarifbestimmungen hinsichtlich der Fernverkehrs-Anerkennung gelten, befindet sich zurzeit noch in abschließender Klärung. Außerhalb des VBB-Verbundgebietes gilt das 9-Euro-Ticket dann automatisch als Fahrschein der 2. Klasse ohne erweiterte Regelungen.
Die VBB-fahrCard gilt als Fahrtberechtigung und wird deutschlandweit anerkannt.
Weitere Informationen gibt’s auf der Internetseite des VBB.
Newsletter-Anmeldung
Jetzt kostenlos anmelden zu "MOZ.de am Morgen"
Anrede*
E-Mail*
Vorname*
Nachname*

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.

*Pflichtfelder