In den 1990er-Jahren kürte das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ Potsdam zur „Jammerhauptstadt“ Ostdeutschlands: Nichts ging voran, die Stimmung in der Stadt lag am Boden. Heute steht die brandenburgische Landeshauptstadt glänzend da. Der Wissenschaftsstandort macht Furore, die Schlösser und Gärten strahlen, die Einwohnerentwicklung geht kontinuierlich nach oben und die Arbeitslosenquote lässt die vieler westdeutschen Städte hinter sich....