Start der Abitur-Prüfungen in Brandenburg für Schülerinnen und Schüler: Diese dürfen weiter in die Schulen kommen, allerdings sind Corona-Selbsttests notwendig. Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) hatte betont, dass es kein „Notabitur“ sein werde, sondern ein anspruchsvolles Abitur. Ernst hat derzeit auch den Vorsitz in der Kultusministerkonferenz inne.
Die weiterführenden Schulen sind seit dem 12. April bis auf die Abschlussklassen wieder geschlossen, die Grundschulen machen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 an drei Folgetagen wieder zu.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.