In Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) fuhren nach Polizeiangaben etwa 200 Autos durch die Stadt und das Umland. Eine Menschengruppe störte den Konvoi und brachte ihn zwischenzeitlich zum Stehen. Die Polizei nahm Personalien von vier Gegendemonstranten auf. Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz liefen, sagte ein Polizeisprecher.
In Spremberg (Spree-Neiße) fuhren 40 Autos durch die Innenstadt, die Aktion verlief den Angaben zufolge störungsfrei. Ohne Zwischenfälle verlief auch eine Auto-Demo in Brandenburg an der Havel. 147 Autos nahmen an dem Korso durch die Stadt teil.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.