Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter aus den Kreisen und kreisfreien Städten 1257 Neuinfektionen, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch berichtete.
Außerdem starben innerhalb eines Tages 62 weitere Menschen im Zusammenhang mit Covid-19. Am Dienstag waren 758 Neuinfektionen und 52 Todesfälle registriert worden. Vor einer Woche wurden 1182 neue Infektionen und 57 Todesfälle gemeldet.

Meisten Ansteckungen mit Corona im Landkreis Elbe-Elster

Die meisten neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus meldete der Landkreis Elbe-Elster mit 142 zusätzlichen Fällen. Der Landkreis ist auch weiterhin der größte Hotspot in Brandenburg mit 429,16 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche. Dahinter folgen Cottbus mit einer 7-Tage-Inzidenz von 369,19 und der Landkreis Ostprignitz-Ruppin mit einem Wert von 336,84. Für ganz Brandenburg beträgt der Wert im Durchschnitt 217,6.
Die Zahl der Corona-Schutzimpfungen seit dem 27. Dezember liegt nach Angaben des Ministeriums bei 5404. Derzeit werden 1184 Menschen laut Ministerium wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, davon 249 Patienten in Intensivbehandlung. 197 von ihnen müssen beatmet werden.
Seit Beginn der Pandemie sind in Brandenburg 49.872 Ansteckungen mit dem Coronavirus registriert worden. Aktuell gelten 34.104 Menschen als genesen, das waren 933 mehr als am Vortag. Aktuell erkrankt sind 14.460 Patienten (plus 263 Fälle).
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.