Die Zahl der neuen bestätigten Corona-Infektionen in Brandenburg ist innerhalb eines Tages im Vergleich zum Vortag gesunken. Das Gesundheitsministerium berichtete am Montag von 171 neuen Ansteckungen. Von Samstag zum Sonntag waren es 360 neue Corona-Infektionen, von Freitag zum Samstag wurden 445 neue Fälle bestätigt. Damit ist die Zahl neuer Corona-Infektionen zwar zurückgegangen, allerdings melden die Gesundheitsämter die Zahlen am Wochenende zeitverzögert.

63 Corona-Patienten werden beatmet

Insgesamt haben sich 13.879 Menschen im Land mit dem Coronavirus angesteckt. Aktuell werden 383 Patienten im Krankenhaus behandelt, davon werden 91 intensivmedizinisch betreut, 63 Patienten werden beatmet. Die Zahl der aktuell Erkrankten im Land liegt insgesamt bei 5082. Seit dem Frühjahr sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus 254 Patienten gestorben - das waren vier mehr als am Sonntag. 8543 Menschen gelten als genesen - 207 mehr im Vergleich zum Vortag.
Die Zahl neuer Ansteckungen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen liegt für Brandenburg bei einem Wert von 96,9 (Vortag: 98,8). An der Spitze steht der Landkreis Spree-Neiße mit einem Wert von 171,5 gefolgt von Cottbus (159,5).

Belegung der Intensivbetten in Brandenburg

In Brandenburg sind nach Zahlen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) aktuell 570 Intensivbetten belegt, 235 frei. Innerhalb einer Woche können zusätzlich 412 Intensivbetten aufgestellt werden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.