Am 31. Oktober geht die diesjährige Landesgartenschau (LAGA) Brandenburgs zu Ende. Laut Enrico Bellin, Pressesprecher der Landesgartenschau Beelitz gGmbH, sucht die Stadt Beelitz im Anschluss nun Pächter für die sechs jeweils etwas über einhundert Quadratmeter großen runden Themengärten nahe des jetzigen Haupteingangs südlich der Altstadt.
Während der überwiegende Teil der gärtnerischen Anlagen nach der LAGA von den Gärtnerinnen und Gärtnern der Stadt Beelitz gepflegt wird und als Stadt- und Landschaftspark erhalten bleibt, werden Themengärten nach Landesgartenschauen üblicherweise zurückgebaut. „Deshalb würde es uns freuen, wenn es Interessenten gibt, die diese kleinen Oasen erhalten wollen.“, so der Beelitzer Bürgermeister und LAGA-Geschäftsführer Bernhard Knuth.

Sechs kulinarisch inspirierte Themengärten

Wer Interesse hat, einen der sechs getreu des LAGA-Mottos „Gartenfest für alle Sinne“ gestalteten Gärten langfristig zu pachten und im Zuge dessen weitere Informationen über die Gestaltung der einzelnen Gärten wünscht, meldet sich bei der Stadt Beelitz per Mail unter info@beelitz.de oder telefonisch unter 033204/3910. Die Pächter können den Garten in seiner Grundgestaltung übernehmen, ihn aber auch den eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen. Deko-Elemente gehen zum Teil an die Fachbetriebe zurück.

Nächste LAGA erst 2027

Die LAGA Brandenburg wird in unregelmäßigen Abständen seit 2000 ausgerichtet. Häufig findet sie in Regionen mit besonderem Entwicklungsbedarf statt, um den Blick der Öffentlichkeit auf Chancen in diesen Gegenden zu richten. Über 500.000 Besucher haben die noch laufende LAGA Brandenburg in Beelitz bereits seit ihrer Eröffnung am 14. April besucht. Laut den Ausrichtern zog sie damit dieses Jahr mehr Besucher an als die Landesgartenschauen anderer Bundesländer. Auch Landwirtschaftsminister Axel Vogel (Grüne) zog kürzlich ein äußerst positives Fazit: „Ich bin mir sicher, dass Beelitz nach dieser LAGA mit sehr viel mehr als Spargel in aller Munde ist.“ Gartenfreunde müssen sich bis zur nächsten brandenburgischen LAGA nun voraussichtlich viereinhalb Jahre gedulden. Sie soll 2027 in Wittenberge stattfinden.