Glückspilz gesucht! Die Lotto Land Brandenburg GmbH fahndet nach einem Lottospieler oder einer Lottospielerin, die bereits Anfang August sechs Richtige im Spiel 6aus49 getippt hat.
Wie die Lottogesellschaft mitteilt, wurde der Tippschein im Landkreis Havelland ausgespielt – allerdings wurde die Spielquittung auch nach sieben Wochen noch nicht eingereicht. „Wir möchten unbedingt verhindern, dass der Traumgewinn verfällt“, sagt Lotto-Geschäftsführerin Anja Bohms. Deshalb sind Tippspieler dazu aufgerufen, ihre Quittungen zu überprüfen.

So lauten die Gewinnzahlen

Nach Angaben der Lottogesellschaft befinden sich die Gewinnzahlen im zweiten Tipp und lauten: 9-14-18-19-30-40 . Die Losnummer wird mit 8084376 angegeben und der Tipp wurde am 6. August um 15.47 Uhr abgegeben. Inklusive Gebühr kostete der Schein 20,30 Euro.

Wann verfällt der Gewinn?

Nach Angaben von Antje Edelmann hat der Gewinner oder die Gewinnerin drei Jahre Zeit, bevor die Verjährungsfrist abläuft. Dann fließt das Geld zurück in die Gewinnausschüttung. Bei hohen Summen sei es in Brandenburg noch nicht vorgekommen, dass sich der Gewinner nicht gemeldet habe. „Das passiert eher bei kleinen Summen“, berichtet Antje Edelmann.

Erfolgreiche Brandenburger

Lottospieler in Brandenburg haben anscheinend in diesem Jahr ein glückliches Händchen. Erst im Juni knackte eine zweifache Mutter aus der Mark den Eurojackpot mit 48 Millionen Euro.
Mehr als 1,5 Millionen Euro hat ein Mann aus dem Kreis Oder-Spree beim Lotto 6aus49 gewonnen. Der jüngste Gewinn ging an einen Spieler aus Ostprignitz-Ruppin: Ein Dauerspieler hatte am 11. September tippte im Lotto 6aus49 – sechs Richtige plus Superzahl. Der Glückspilz bekam die unglaubliche Summe von 26.133.811,80 Euro.
In Brandenburg haben Lotteriespielende im Jahr 2020 mehr als 213 Millionen Euro für die Angebote eingesetzt. Damit erzielte die Lotto Land Brandenburg GmbH im Jahr 2020 die höchsten Spieleinsätze der vergangenen zehn Jahre, hieß es in einer Pressemitteilung des Gesellschaft zu Jahresbeginn. Statistisch gesehen, investierte jede Brandenburgerin beziehungsweise jeder Brandenburger durchschnittlich 1,59 Euro pro Woche.