Eigentlich sollte die Sonderfahrt am Wochenende sogar bis an die polnisch-russische Grenze gehen. „So wie in den 1930er-Jahren, als der D-Zug von Berlin-Charlottenburg nach gut sieben Stunden im damaligen Königsberg, dem heute russischen Kaliningrad, eintraf. Rein schienentechnisch wäre das kein...