Die Ausläufer eines Tiefs über dem Nordmeer bringen von Westen her einen Schwall mäßig warmer Meeresluft nach Berlin und Brandenburg. Wie der Deutsche Wetterdienst in Potsdam am Dienstag mitteilte, gibt es vor allem in der Elbe-Elster-Region und der Niederlausitz zunächst noch Sonnenschein. Dann ziehen von Norden her Wolken auf, aber es bleibt trocken.
Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 20 und 24 Grad. Am Mittwochnachmittag kann es im nördlichen Brandenburg und in Berlin etwas regnen.