Die Berliner Rockband Karat steht nach einer längeren Corona-Pause demnächst wieder auf der Bühne. Am 8. April gebe es im thüringischen Meiningen das erste Konzert des Jahres, kündigten Sänger Claudius Dreilich und Gitarrist Bernd Römer in einem Instagram-Video an. „Yeaah! Und wir freuen uns wirklich. Ich kann das gar nicht anders beschreiben“, sagte Dreilich. In diesen unruhigen den Zeiten sei es „auch für Euch ganz gut, wenn die Seele mal gestreichelt wird, wir gemeinsam tanzen, singen, weinen, lachen. Alles das wollen wir machen mit Euch!“, so der Sänger.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube

Nach dem Konzert in Meiningen folgen im Karat-Tourkalender für 2022 knapp 40 Auftritte bis Dezember. Darunter sind auch mehrere Termine in Brandenburg:
  • Eberswalde, Freilichtbühne Am alten Walzwerk (10.6.), Tickets hier
  • Oranienburg, Schlosspark (8.7.), Tickets hier
  • Müllrose, Strandbad (9.7.), Tickets hier
  • Spremberg, Freilichtbühne (2.9.),
  • Rüdersdorf (3.9.), Tickets hier
  • Guben, Konzertgarten (10.9.), Tickets hier
  • Potsdam (22.10.), Nikolaisaal, Tickets hier
  • Berlin, Admiralspalast (2.11.), Tickets hier
  • Neuruppin, Kulturkirche (19.11.), Tickets hier
Karat („Über sieben Brücken“, „Schwanenkönig“, „Der blaue Planet“, „Jede Stunde“) hatten nach dem ersten Lockdown im Sommer 2020 in Chemnitz mit einem Hotelzimmer-Rockkonzert ihre Fans begeistert. Zugleich hatten die Musiker auf die Nöte der Veranstaltungsbranche aufmerksam gemacht. Der gesamten Branche sei die Arbeitsgrundlage entzogen worden.

Infos: karat-band.com