Neuerung für Musikfans: Der Veranstalter Semmel Concerts weist darauf hin, dass für etliche aktuelle Konzerte alle Tickets umgebucht werden müssen. Grund sei, dass wegen der Corona-Auflagen jedes Ticket personalisiert sein muss. „Zum Zwecke der Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten im Rahmen der COVID-19-Pandemie ist die Erfassung der Besucherdaten zwingend notwendig. Im Rahmen der erforderlichen Umbuchung aller Tickets sind die vollständigen Namen sowie Adresse, Emailadresse und/oder Telefonnummer aller Veranstaltungsbesucher anzugeben“, heißt es auf der Hompage des Veranstalters.
Zeitdruck gibt es u.a. beim Konzert von Ben Zucker (3.9., Wuhlheide), wo die Umbuchung bis 30.8. erfolgen muss oder die Schlagernacht des Jahres (18.09., Waldbühne) – Umbuchung nur bis 6.9. Mit den alten Karten ist kein Einlass möglich! Kunden, die über den MOZ-Ticketservice gebucht haben, melden sich bitte unter 0335 66599558 (Mo-Fr 7-16 Uhr, Sa 8-12 Uhr).

Veranstalter gibt neue Infos bekannt

Am Donnerstag (26. August) hat der Veranstalter gemeldet, dass es vor Ort doch noch eine Art Not-Variante geben wird: Der Umtausch der Tickets kann notfalls auch noch am Veranstaltungstag erfolgen; allerdings müssen sich Besucher auf längere Wartezeiten gefasst machen. Der Veranstalter empfiehlt, das nur in Ausnahmefällen in Anspruch zu nehmen. Für die Konzerte von Ben Zucker (Parkbühne Wuhlheide) und Roland Kaiser (10.9., Waldbühne) startet die Umpersonalisierung jeweils ab 15.30 Uhr; für die Schlagernacht um 12 Uhr. www.semmel.de/de/umbuchungen