Das Telefon klingelt, doch anstelle von Freunden oder dem Chef erwartet die angerufene Person oftmals eine Bandansage mit dem Stichwort Europol oder einer anderen Strafverfolgungsbehörde. Seit Monaten treiben diese Anrufe Menschen in den Wahnsinn – denn dahinter steckt wie so oft eine Betrugsmasche. Diese sei „bestens bekannt, genauso wie die Tätergruppen“, sagt die Telekom auf MOZ.de-Anfrage. Hierbei handle es sich um jene Personen, die bereits vor Jahren als angebliche Microsoft-Mitarbeiter anriefen, um sich aus der Ferne Zugriff auf die Computer der Opfer zu verschaffen.
Seit dem Frühjahr 2022 habe sich das Vorgehen geändert und es gibt neue Varianten.

Spoofing soll unterbunden werden

„Eine davon ist die Europol-Masche, die das Element des Callbots nutzt“, so ein Telekom-Sprecher. Die Täter nutzen eine Technik, die sich Spoofing nennt, um den Anschein zu erwecken, dass es sich um eine ganz normale Handynummer handelt. Tatsächlich kommt der Anruf aus dem Ausland. Angerufene sollen dann eine Zahl drücken, um mit einem vermeintlichen Mitarbeiter ins Gespräch zu kommen. Dieser spricht Englisch und versucht, sensible Daten zu bekommen. Meistens haben die Täter bereits ein paar Informationen recherchiert und nutzen diese aus, um noch mehr Informationen zu erhalten.
Möglich seien diese Anrufe noch bis Ende 2022. Durch eine Gesetzesnovelle sind die Telefonnetzanbieter verpflichtet, eine Hürde zu schaffen, um diese Anrufe zu erschweren. Dann wird es keine Anrufe von angeblich deutschen Rufnummern mehr geben – das heißt allerdings nicht, dass es diese Anrufe nicht mehr geben wird, sondern eher, dass die Anrufe mit anderen Ländervorwahlen eingehen können. Sowohl die Nummern, als auch die Anrufe selbst könnten per Zufallsgenerator erstellt und automatisiert eingesetzt werden.

BKA: Direkt auflegen, Nummern nicht zurückrufen

Das Bundeskriminalamt rät Betroffenen, keine Daten wie finanzielle Verhältnisse herauszugeben und sich nicht unter Druck setzen zu lassen – und einfach aufzulegen sowie Anzeige zu erstatten. Betroffene sollten davon absehen, Nummern zurückzurufen.