Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin hat eine Woche vor dem Trainingsstart den Kader weiter verstärkt. Vom Ligakonkurrenten VfL Bochum kommt Milos Pantovic zu den Eisernen, wie der Verein am Montag mitteilte. Angaben über die Vertragslaufzeit des ablösefreien 25 Jahre alten Mittelfeldspielers machte Union nicht.
„Milos kommt mit Bundesligaerfahrung, ist hochmotiviert und im besten Fußballeralter. Zudem hat er sowohl in der ersten als auch zweiten Liga seine Flexibilität in der Offensive unter Beweis gestellt“, sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei Union.

Pantovic ist ein flexibler Spieler, der mit Traumtoren auf sich aufmerksam machte

Pantovic hat genau 100 Pflichtspiele für Bochum bestritten, in denen dem gebürtigen Münchner 13 Tore und 14 Assists gelangen. Vor allem in der vergangenen Spielzeit machte Pantovic mit zwei Treffern aus großen Distanzen gegen Hoffenheim und Freiburg auf sich aufmerksam. Beide Male traf der Linksfuß aus gut 50 Metern Entfernung ins Netz.
Bei den beiden Spielen gegen Union Berlin war der Neu-Berliner in dieser Saison hingegen glücklos und blieb ohne Treffer. Bei der 0:1-Niederlage in der Hinrunde vergab Pantovic die Chance auf den Ausgleich, am letzten Spieltag setzte es für die Bochumer an der Alten Försterei eine 2:3-Niederlage, die für Union Berlin die Europa League-Qualifikation bedeutete.