Gespräche, Konzertes, Kreatives, Verlosungen, Tage der offenen Tür, After-Work im Lions-Pub und der Weihnachtsmarkt „Advent in der Altstadt“ auf und um den Bad Freienwalder Marktplatz: Der Monat Dezember hat einiges zu bieten in der ältesten Kurstadt Brandenburgs. So bunt und vielfältig war das Angebot des lebendigen Adventskalenders noch nie.
Den Anfang macht die Stiftung SPI im Eltern-Kind-Zentrum „Gioco“, Am Bahnhof 1a, ab 16 Uhr mit Weihnachtsgeschichten. Dort lädt am 2. Dezember das Quartiersmanagement von 10 bis 12 Uhr zum „Sprechcafé“ ein.

Wanderoper, Lichterfahrt und Konzert-Erlebnis

Am 3. Dezember lädt die Wanderoper von Arnold Schrem zu „Hänsel und Gretel“ ins OFFi, Berliner Straße 75, ein. Los geht es um 14 Uhr. Und gegen 18.30 Uhr findet dann die Lichterfahrt der Oderland-Bauern zwischen Wriezen (18 Uhr) und Bad Freienwalde statt. Hinter dem 4. Türchen versteckt sich der „Knabenchor der Singakademie Frankfurt/Oder“ mit seinem Konzert in der Konzerthalle, Georgenkirchstraße, um 15 Uhr (Eintritt: 15 Euro). Zum Weihnachtskonzert mit dem Fahlberg-Chor lädt die Malche am 5. Dezember ab 19 Uhr ein. Dabei kommen alte und wundervolle neue Advents- und Weihnachtslieder zu Gehör und es darf mitgesungen werden.

Der Nikolaus füllt wieder die Stiefel der Kinder

Die Bad Freienwalde Tourismus GmbH lädt Kinder ein, bis zum 4. des Monats ihre geputzten Stiefel (bitte mit Namensschild und Altersangabe) in der Tourist-Info am Markt abzugeben, um dann am 6. Dezember herauszufinden, was der Nikolaus gebracht hat. Von 10 bis 16 Uhr ist dazu Zeit. Allein 140 Schuhe wurden im vergangenen Jahr gefüllt.
Ebenfalls am 6. Dezember lädt die Stadtpfarrkirche von 12 bis 17 Uhr zum Nikolaustag ein. Mit einer Ausstellung – und ab 15.30 Uhr ist auch der Nikolaus vor Ort. Das 7. Kalendertürchen öffnet sich von 14 bis 17 Uhr zu „Kunst und Kreatives“ am Bahnhof. Und um 15 Uhr lädt der Oberbarnimer Kulturverein zur „Bratapfelzeit“ in die Konzerthalle ein.

Vereine, Privatleute und Musiker laden zum Mitmachen ein

Einen Tag später findet der „Historische Adventsnachmittag“ (13 bis 19 Uhr) beim VFBQ in der Wasserstraße statt. Die Selbsthilfekontaktstelle des Vereins bietet am 9. Dezember von 9.30 bis 11.30 Uhr „Adventslieder zur Weihnachtszeit“ (3 Euro) und ab 18 Uhr lädt Anja Grossmann zur „Besinnlichen Meditation im Advent“ nach Wendtshof 8 ein.
Hinter dem 10. Adventstürchen versteckt sich Sängerin „Chimana“ (alias Katharina Förster), die drei Exemplare ihres Debütalbums verlost (infor@chimana-music.de). Apropos Musik: das Salonorchester Eberswalde lädt am 11. Dezember ab 15 Uhr in die Konzerthalle (18 Euro Ticketpreis). Einen Tag später lädt die DRK-Tagespflege „Seniorenoase“ zum weihnachtlichen Backen und Trödeln ein (12 bis 16 Uhr, Bahnhofstraße).

Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz Bad Freienwalde

Der 13. Dezember lädt zum „Kost-Nix-Laden“ in die Königstraße 29 (12.30 bis 14.30 Uhr) und Optic Ortel in der Karl-Marx-Straße bietet von 10 bis 16 Uhr eine kostenlose Brilleninspektion oder einen Hörtest an. Am 14. beginnt dann „Advent in der Altstadt“ (bis 18. Dezember, täglich ab 12 Uhr) und das „Barrique“ und der „Lions-Pub“ laden von 16 bis 20 Uhr zum weihnachtlichen After-Work ein (wie auch am 21. Dezember).
Ein Kinderfahrsicherheitstraining bietet Martin Willkommen am 15.12. von 12 bis 17 Uhr in der Uchtenhagenstraße und die Musikschule Maria Trömel lädt in der Konzerthalle zum Schülerkonzert (3 Euro). Einen Tag später findet das „Weihnachtliche Vorlesen“ der Stiftung SPI von 14 bis 18 Uhr im Rahmen des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz statt. „Besinnliches zum Fest“ bietet der Handwerkermännerchor Bad Freienwalde in der Konzerthalle am 17.12. (15 Uhr, 15 Euro Eintritt) und ab 18.30 Uhr lädt Stefan Noack im Evangelischen Gemeindehaus zum „2. Kurzfilmabend“.

Stephanus-Stiftung und Kirchengemeinde laden ein

„Winter im Oderbruch“ heißt es am 19. im Stephanus-Treffpunkt (Karl-Marx-Straße 8, 11 bis 16 Uhr) und zur Wohnungsbesichtigung mit Ausstellung lädt die Genossenschaft GWG am 20. von 10 bis 17.30 Uhr in die Ringstraße 15.
Am 22. gibt es auf den „Kurstadtgutschein“ für die teilnehmenden Geschäfte nochmals 10 Prozent. Das 23. Türchen öffnet Matthias Raupach um 19.30 Uhr in seinem Hof-Theater mit einer Vorstellung von „Musical-Christmas“. Und zu guter Letzt öffnen am Weihnachtstag um 16 Uhr die Kirchentüren von St. Nikolai zur Christvesper mit Krippenspiel und um 22 Uhr zum Gottesdienst zur Christnacht.