Weil es viel gemütlicher ist, den Glühwein im Lichterschein zu genießen, öffnen sich die Friedländer Burgtore zur Burgweihnacht in 2022 am Sonnabend, 10. Dezember von 14 bis 20 Uhr. Eine kleine kirchliche Andacht stimmt zu Beginn weihnachtlich ein. Dann zeigen Kinder aus Kindergarten und Schule ein weihnachtliches Programm.
Die Gäste können in Friedland über den weihnachtlichen Burghof schlendern, verschiedene Köstlichkeiten genießen, und mit Liebe gefertigte handwerkliche Angebote entdecken. Außerdem gibt es ein musikalisches Programm mit Rainer und Janine.
Im heimeligen Chalet werden am Nachmittag Märchen vorgelesen und Punsch oder Glühwein angeboten. Im Kaminzimmer der Burg wird Maxi vom Eltern-Kind-Zentrum ihre Bastelstube einrichten.
Falls es mit dem Schnee und dem Pferdeschlitten in diesem Jahr wieder nicht klappt, wird der Weihnachtsmann mit der Pferdekutsche kleine Geschenke bringen. Auch die Besucher können gegen Bezahlung mit der Kutsche fahren. Im weihnachtlich geschmückten Rittersaal verwöhnen die Frauen vom Seniorenverein die Besucher mit hausgebackenem Kuchen und Kaffee.

Weihnachtsmarkt Fürstenwalde vom 9. bis 11. Dezember

Der Fürstenwalder Weihnachtsmarkt öffnet vom 9. bis 11. Dezember, freitags von 14 bis 20 Uhr, samstags von 11 bis 20 Uhr, und sonntags von 11 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz und am Dom St. Marien in Fürstenwalde. Rund 50 Stände mit Kunsthandwerk und Leckereien sind aufgebaut. Der Streichelzoo des Heimattiergartens Fürstenwalde erfreut bestimmt besonders die kleinen Besucher. Die kulinarischen Angebote reichen von Bratwurst bis Truthahn, Glühwein und natürlich Süßem (gebrannte Mandeln, Crêpes und andere Leckereien). Schausteller sorgen mit Karussell, Schieß- und Losbude, einem Riesenrad und Ballwerfen für Spaß und Unterhaltung.

Kleine Angebote in Beeskow und Storkow

Aber es gibt auch ganz kleine vorweihnachtliche Angebote. Auf dem Storkower Marktplatz gibt es von Freitag bis Sonntag Glühwein, Grünkohl und Bratwurst an der Feuerschale.
Aufwärmen kann man sich zudem in Beeskow im Ältesten Haus. Das öffnet am Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Es gibt selbstgebackene Lebkuchen, Glühwein, Glühgin, Kinderpunsch und weihnachtliche Musik. Das junge Ensemble der Beeskower Theater AG präsentiert zudem am Sonnabend ab 16 Uhr das selbstgeschriebene Stück „Die Weihnachtsrevue“. Gespielt wird im Konzertsaal der Burg, der Einritt kostet sieben Euro, für Schülerinnen und Schüler ist er frei. Beide Angebot gehören zur Beeskower Adventstürchenaktion.
Ein weihnachtliches Konzert kann man zudem in der Kirche in Groß Leuthen erleben. Dort singt am 10. Dezember ab 15 Uhr der Stadtchor Lübben. Das Programm heißt „Advent ist ein Leuchten“.