Die Enttäuschung war groß, als im vergangenen Jahr der Basdorfer Weihnachtsmarkt wegen der andauernden Corona-Einschränkungen abgesagt werden musste.
Doch die Basdorfer hatten eine hübsche Idee, wie man trotz allem gemeinsam die Vorweihnachtszeit feiern kann. Die an der L100 lebenden Wandlitzer wurden aufgerufen, Feuerschalen und Kerzen vor ihre Türen zu stellen sowie Glühwein für Passanten anzubieten. Etliche Anrainer machten mit, zwei Traktoren passierten derweil bunt geschmückt die L100. Der eine startete in Zerpenschleuse, der andere in Schönerlinde. Beladen wurden sie mit Schokoladen-Weihnachtsmännern. Die Menschen waren begeistert, die Aktion gelungen.

Aktion wird noch größer als im letzten Jahr

Inzwischen sind die meisten Corona-Maßnahmen wieder aufgehoben, Weihnachtsmärkte dürfen wieder öffnen, die Lichterfahrt wird es aber trotzdem wieder geben. „Was letztes Jahr als kurzfristige und spontane Ersatzveranstaltung geplant war, wird ab diesem Jahr zur Tradition“, kündigt Mitinitiator Marcus Bock an. „Der Verein ,Wir für Wandlitz‘ und der FSV Basdorf“ lassen wieder die Lichter brennen.“
Die Aktion soll am Sonnabend, 17. Dezember, sogar noch größer werden als im vergangenen Jahr. Denn dieses Mal machen alle Wandlitzer Ortsteile mit. „Wir starten in Schönerlinde am Bahnhof und fahren durchs Dorf Richtung L100 und dann folgen wir der L100 bis zum Strandbad Wandlitzsee“, so Marcus Bock.

Durch diese Orte führt die Lichterfahrt

In Zerpenschleuse starten die leuchtenden Fahrzeuge an der Bushaltestelle gegenüber der Tankstelle und folgen der L100 bis zum Strandbad Wandlitzsee. In Stolzenhagen geht es vom Parkplatz des großen Spielplatzes am Stolzenhagener See in Richtung Klosterfelde. Dort geht es dann geradeaus weiter auf der Dorfstraße bis zum kleinen Kreisverkehr und zurück auf die Hauptstraße Richtung Kreisverkehr zwischen Wandlitz und Klosterfelde.
In Prenden ist Start am Seeweg auf der Hauptstraße Richtung Lanke. In Lanke geht es dann rechts ab in Richtung Ützdorf und von dort weiter bis zum Kreisverkehr zwischen Wandlitz und Klosterfelde. In den einzelnen Orten treffen die Lichterfahrer zwischen 17 und 18 Uhr.
Die Anwohner sind wieder aufgerufen, ein Lichtlein oder kleines Lagerfeuer anzuzünden und sich mit ihren Nachbarn zu treffen. Wer nicht an der Route wohnt, kann bei den Feuerwehren in Basdorf und Schönwalde sowie am Schloss Lanke oder auf dem Parkplatz am Wandlitzsee am wärmenden Feuer einen Glühwein trinken.
Newsletter-Anmeldung
Nachhall – Das Barnim-Echo der Woche
Jede Woche Freitag
Was bewegt den Barnim? Was bewegt sich zwischen Bernau und Eberswalde? Im Nachhall des Barnim-Echos greifen wir jeden Freitag die wichtigsten Themen der Woche auf und setzen Akzente für die kommende Woche.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.moz.de/privacy.