Alexandra Pichl ist die Kandidatin der Bündnisgrünen im Bundestagswahlkreis 60 – und somit großteils im Landkreis Potsdam-Mittelmark, in Brandenburg an der Havel, Rathenow, Premnitz, im Milower Land, Jüterbog und Niedergörsdorf.
Die Landesvorsitzende wurde am Donnerstag im Werderaner Kulturpalast Scala einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Alexandra Pichl unterstrich in ihrer Bewerbung die Bedeutung dieser Bundestagswahl und überzeugte die Mitglieder mit einem klaren Ziel: „Wir alle wissen, dass wir jetzt etwas tun müssen, um den Klimawandel aufzuhalten und unseren Planeten zu schützen. Deswegen wollen wir Regierungsverantwortung übernehmen.“

„Mut zur Veränderung“

Ihre Partei rief sie zu einem engagierten Wahlkampf auf: „Wir müssen dorthin gehen, wo wir noch nicht waren, um mehr Menschen für grüne Politik zu begeistern. Lasst uns gemeinsam für eine Politik kämpfen, die Mut zur Veränderung hat, die Probleme anpackt und nicht Krisen verwaltet.“