Vor allem in den vergangenen Jahren war es ein Dauerärgernis: Die Wasserversorgung auf dem Inselfriedhof brach zusammen. Wasser, um die Blumen auf den Gräbern zu gießen, gab es nur aus bereitgestellten Tankwagen. Doch die waren in den Sommermonaten schnell leer. Zwar ist die Wasserversorgung in teilen erneuert worden. Doch der hintere Bereich sitzt immer noch im Wortsinn auf dem Trockenen.

Weite Wege, um Wasser zu holen

Ingrid Freninez (CDU) spr...