Es ist ein Projekt an drei Orten im Landkreis Oder-Spree, organisiert von drei Künstlern, dessen Ergebnisse in der Kunstgalerie Altes Rathaus vorgestellt werden. Etwa 40 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine haben sich beteiligt. Zur Vernissage wird hoher Besuch aus der ukrainischen Botschaft erwartet.
Im vergangenen Jahr haben sich die Künstler und Künstlerinnen aus Beeskow, Schöneiche und Fürstenwalde, Rostyslav Voronko, Ulrike Stolte und Kerstin Baudis, mit Unterstützung des Landkreises, Gedanken gemacht, wie sie den aus der Ukraine geflohenen Kindern helfen können, in Oder-Spree anzukommen. In den daraus entstandenen Kunstprojekten konnten die sich spielerisch mit dem Erlebten und dem Verlust ihrer vertrauten Umgebung auseinandersetzten. Ziel war es, ein geringes Maß an Normalität zu ermöglichen, wie der Leiter der Kunstgalerie Christian Köckeritz erklärt.

Botschaftsrätin der Ukraine spricht bei Vernissage

Die entstandenen Werke sind vom 31.01. bis zum 10.03. in der Ausstellung „Blauer Himmel, Goldenes Korn“ in den Räumen der Kunstgalerie im Alten Rathaus in Fürstenwalde zu sehen, darunter zweidimensionale Malerei, Installationen und Plastiken aus Alltagsgegenständen. „Die Kunstgalerie freut sich, die Ausstellung als Erstes präsentieren zu können“, betont Köckeritz.
Ebenso groß ist die Freude, dass sich die ukrainische Botschaftsrätin, Alisa Podolyak, zur Vernissage am 29.01., ab 17 Uhr, im Festsaal des Alten Rathaus, angekündigt hat. Sie wird das Grußwort halten. Im Anschluss bietet Marina Nickel vom Tanzstudio Miral eine Tanzvorführung. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch Harald Wenzek von der Musikschule Oder-Spree.