Drei Täter haben am Montagmorgen die Hem-Tankstelle an der Rosa-Luxemburg-Straße in Velten überfallen. Eine 28-jährige Mitarbeiterin löste Alarm aus. Die Täter sind auf der Flucht.

Bargeld und Zigaretten geraubt

Wie Polizeisprecherin Christin Knospe auf Nachfrage bestätigte, wurde die Polizei gegen 7.30 Uhr alarmiert. Die Täter haben laut Knospe „einen messerähnlichen und einen pistolenartigen Gegenstand“ genutzt, um die 28-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle zu bedrohen. Sie entnahmen im Kassenbereich Zigaretten sowie Bargeld aus der Kasse. Das Diebesgut wurde in einem mitgebrachten Müllsack verstaut. Anschließend flüchteten die drei Männer in unbekannte Richtung. Die Frau blieb unverletzt.

Spürhund verliert Spur

Die Polizei leitete eine Großfahndung ein, die bisher erfolglos blieb. Die Räuber sollen in Richtung Gymnasium davongelaufen sein.
Ein Fährtenspürhund verfolgte ihre Spur bis auf einen Parkplatz an der Poststraße. Dort verlor er die Fährte, so Knospe. Kriminaltechniker werten die Spuren aus.

So sollen die Täter aussehen

So wurden die Männer beschrieben: Sie waren augenscheinlich 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,70 bis 1,80 Meter groß. Sie trugen alle Oberbekleidung in dunklen Farben. Wer kurz vor oder nach der Tat die drei beobachtet oder auffällige Fahrzeugbewegungen im Bereich des Tatortes wahrgenommen hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Oranienburg unter 03301 8510 zu melden.
Update (29. Januar): Mittlerweile hat die Polizei Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht, die den Überfall zeigen. Damit hofft die Polizei, Hinweise zu den Tätern zu erhalten.