Nachdem der Landkreis Ostprignitz-Ruppin in den vergangenen Monaten den Wohnort der Covid-19-Betroffenen nicht veröffentlicht hatte, gab das Gesundheitsamt am Montag erstmals eine Übersicht mit den aktuell gemeldeten Corona-Fällen sortiert nach Wohnorten heraus.
So gibt es Neuruppin vier Infizierte, in Kyritz neun, in der Gemeinde Fehrbellin einen, in der Gemeinde Heiligengrabe 14, in der Gemeinde Wusterhausen zwei und im Amt Lindow vier. Keine Covid-19-Fälle werden derzeit aus Rheinsberg und dem Amt Temnitz gemeldet, so der stellvertretende Landkreis-Sprecher Manuel Krane.

Zahl der Corona-Fälle hat sich weiter erhöht

Erhöht hat sich hingegen von Sonntag auf Montag die Zahl der Corona-Fälle in Wittstock und Neustadt. In Wittstock sind jetzt sieben Infizierte gemeldet und damit zwei mehr als noch am Sonntag. „Eine der beiden betroffenen Personen hält sich aktuell allerdings nicht in Deutschland auf. Ein weiterer Fall betrifft das Amt Neustadt“, so Krane. Dort hat sich die Zahl somit auf elf erhöht.
Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 180 Menschen im Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet, von denen 128 als genesen gelten. „Ein am Sonntag gemeldeter Fall ist fälschlicherweise der Gemeinde Heiligengrabe zugeordnet worden, nach dem Wohnortprinzip gehört er allerdings zum Land Berlin“, erklärt Manuel Krane. „Die Statistik wurde entsprechend aktualisiert.“