Zum bundesweiten Fahrplanwechsel am 13. Dezember kommt es auch zu Änderungen bei der Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft (ORP).
So wird der Plusbus der Linie 756 dann im Gewerbepark Fehrbellin enden und beginnen. Auf der Strecke von Fehrbellin über Linum nach Kremmen wird die Linie 758 mit vier Fahrtenpaaren neu eingeführt,  die in Kremmen Anschluss an und vom RE6 beziehungsweise zur Regionalbahn 55 haben wird. Auf der Linie 777 von Neuruppin nach Wustrau mit Weiterfahrt nach Fehrbellin auf der Linie 766 wird um 7.30 Uhr eine zusätzliche Fahrt angeboten. Auch auf der Linie 752 von Wustrau über Buskow nach Neuruppin gibt es ab 13. Dezember eine zusätzliche Fahrt als Weiterfahrt von der Linie 777 mit Ankunft in Neuruppin 12.23 Uhr.

Neue Namen für Bushaltestellen in OPR

Außerdem werden mehrere Haltestellen umbenannt: So heißt die Haltestelle Bechlin – Weißer Hirsch zukünftig Bechlin – B167, aus Frankendorf wird Frankendorf – Kirche, aus Kagar – Gemeindeverwaltung wird Kagar  – Dorf und aus Walsleben – Amt Temnitz wird die Station Walsleben – Am Heideberg.

Ostprignitz-Ruppin

Fahrplanänderungen in Wittstock

Auch in Wittstock kommt es ab 13. Dezember zu verschiedenen Änderungen im Busverkehr. So werden Fahrten auf der Stadtlinie 740 sowie den Linien 746 und 748 wegen fehlender Fahrgastnachfrage gestrichen. Auf den Linien 741 und 742 werden Fahrten deutlich zeitlich verschoben, um den Anschluss von und zum RE6 zu gewähren. Auf den Linien 743 und 745 werden hingegen neue Bedienkonzepte eingeführt. So fährt die Linie 743 auf der Strecke von Wittstock über Heiligengrabe und Blesendorf und zurück nach Wittstock jeweils um 5.50, 7.50 und 9.50 Uhr ab Wittstock. Und die gegenläufige Richtung wird um 11.10, 14, 15.10 und 17 Uhr angeboten. Ergänzt wird das Konzept durch Fahrten auf der Strecke von Wittstock nach Zaatzke und Wernikow mit Weiterfahrt auf der Linie 745 nach Ackerfelde.

Bus-Verbindung nach Plau am See

Auf der Linie 745 werden ab dem Fahrplanwechsel montags bis freitags sieben Fahrtenpaare im Zwei-Stunden-Takt zwischen Wittstock und Meyenburg mit einheitlichem Fahrtverlauf über Freyenstein angeboten. In Wittstock besteht auf allen Fahrten Anschluss zum und vom RE6 und in Meyenburg zur und von der Linie 735 der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim nach Plau am See.
Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember kommt es auch im Raum Kyritz zu Änderungen. So wird die Kyritzer Stadtlinie 701 durch den bisher fehlenden Mittagstakt in Richtung Untersee ab 13.25 Uhr erweitert. Auch wird der Taktverkehr im Nachmittagsbereich durch eine fünfminütige Verschiebung vereinheitlicht. In Richtung Kyritz-West werden statt der Haltestelle Berliner Straße künftig die Haltestellen Hermann-Löns-Straße und Wittstocker Straße bedient.

Zwei-Stunden-Takt zwischen Kyritz und Wittstock

Auf der Linie 744 zwischen Kyritz und Wittstock wird ein neues Bedienkonzept eingeführt. Zwischen 6 und 19 Uhr haben die Busse jetzt im Zwei-Stunden-Takt beinahe alle einen einheitlichen Linienverlauf. In Wittstock besteht Anschluss vom und zum RE6 und in Kyritz besteht Anschluss von und zur RB73 nach Neustadt, die im weiteren Verlauf Anschluss zum RE2 in Richtung Berlin hat. Durch den einheitlichen Linienverlauf der Linie 744 werden auf der Linie 702 von Kyritz nach Teetz innerhalb der Ferien zusätzliche Rufbusfahrten angeboten.
Aber wegen fehlender Nachfrage werden auch einzelne Fahrten im Raum Kyritz 13. Dezemeber gestrichen. Das betrifft die Linien 704 und 714. Auf der Linie 715 von Dreetz über Sieversdorf nach Neustadt haben Fahrgäste an Schultagen die Möglichkeit, den RE2 in Richtung Berlin um 6.37 Uhr zu erreichen.
Die ORP bittet jedoch alle Fahrgäste, sich vor Fahrtantritt über mögliche Fahrplanänderungen über die Service-Hotline 03391 400618 zu informieren und die aktualisierten Fahrpläne auf der ORP-Internetseite anzusehen.