Schiwek, der Schüler der Hochschule der Polizei war und der im Mai 2019 erstmals zum Stadtverordneten gewählt wurde, sitzt nun als parteiloser Einzelabgeordneter im Parlament. Die AfD-Fraktion hat jetzt fünf Mitglieder.
Schiwek nannte zur Begründung die Beobachtung der Brandenburger AfD durch den Verfassungsschutz. Er wolle nicht in die Nähe von Menschen gerückt werden, die sich nicht zur Verfassung bekennen. Er wolle nun abwarten, zu welchen Ergebnissen der Verfassungsschutz komme, sagte Schiwek. Die Oranienburger Parteifreunde hätten Verständnis für seinen Schritt gezeigt.