Das Technische Hilfswerk rückte am Mittwochabend an, um bei der Bergung eines verunfallten Lasters zwischen Eichstädt und Vehlefanz zu helfen.

Kran richtete den LKW wieder auf

Der Laster war beim Abbiegen in die Eichstädter Chaussee Dienstagabend auf die Seite gekippt. Bevor ein Kran den Auflieger wieder aufrichten konnte, mussten hunderte Schweinebeine ausgeladen werden.
Per Hand brachten THW-Mitarbeiter sie in einen intakten Laster. Die Eichstädter Chaussee in Höhe der Autobahnauffahrt musste für die Aktion gesperrt werden.