Ein mit Schweinekeulen beladener Laster ist Dienstagabend zwischen Eichstädt und Vehlefanz auf die Seite gekippt. Um den Lkw aufzurichten, wird die Straße voraussichtlich im Laufe des Mittwochs gesperrt. Das bestätigte Polizeisprecherin Dörte Röhrs.
Der Lkw muss entladen und mit einem Kran aufgerichtet werden, sagte Dörte Röhrs.

Fahrer im Führerhaus eingeklemmt

Der 47-jährige Fahrer aus Polen war bei dem Unfall am Dienstag im Führerhaus eingeklemmt worden. Die Feuerwehr konnte ihn unverletzt befreien.
Er war am Dienstag gegen 20.15 Uhr von der A 24 abgefahren, beim Einbiegen auf die Eichstädter Chaussee kippte das Gespann auf die Seite. Zur Unfallursache macht die Polizei keine Angaben. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.