Der Fahrer eines Ford-Kleintransporters fuhr am Sonntagmorgen (6. Juni) auf der Semliner Straße in Rathenow in Richtung Zentrum. Dabei wollte er offenbar an einem am Straßenrand parkenden Fahrzeug vorbeifahren und musste dafür die Gegenfahrbahn nutzen. Offenbar hatte der 59-jährige Fahrer aber übersehen, dass ihm dort ein Pkw BMW entgegenkam. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen.

1,67 Promille gemessen

Dabei wurde der Fahrer des Kleintransporters leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Der 43-jährige Fahrer des BMW musste dagegen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Auf etwa 10.000 Euro wird der entstandene Sachschaden geschätzt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit Gefährdung des Straßenverkehrs auf, da bei dem 59-jährigen Mann ein Atemalkoholwert von 1,67 Promille gemessen wurde.