Wegen der Corona-Infektion eines Angestellten sind die Bedientheken für Fleisch, Wurst und Käse des Edeka-Centers Stoll in Premnitz seit 3. März geschlossen. Wiedereröffnung ist am Mittwoch, 17. März.

Personalmangel durch Quarantäne

Der Corona-Infektionsfall innerhalb des Bedientheken-Teams zog behördliche Quarantäne-Anordnungen für weitere Mitarbeiter nach sich. Dadurch seien nicht mehr genügend Fachkräfte verfügbar gewesen, um die gewohnte Servicequalität an den Bedientheken zu gewährleisten, so der selbstständige Edeka-Kaufmann Florian Stoll. Deshalb musste er den Bereich schließen.

Seither alle Corona-Tests negativ

Seither lässt Stoll sein gesamtes Markt-Team täglich auf Corona testen. „Bisher sind die Ergebnisse alle negativ. Und auch die Beschäftigten, die sich zurzeit noch in Quarantäne befinden, sind bereits alle negativ getestet worden“, zeigt sich Stoll erleichtert. Nach Ablauf der Quarantänefrist steht das Fachpersonal ab 17. März wieder bereit, und die Bedientheken können wieder geöffnet werden.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.