Die Tendenz ist wohl eindeutig: Die Corona-Zahlen gehen im Landkreis Havelland genauso wieder nach oben wie bei den westlichen Nachbarn im Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt).

Etwa so hohe Sieben-Tage-Inzidenz wie vor einem Monat

Das in Rathenow ansässige havelländische Gesundheitsamt  vermeldete am frühen Freitag, 19. März 2021, einen Inzidenzwert von 82,82. Am Vortag lag dieser bei 69,33.  Die Woche hatte mit 54 begonnen. Vor einem Monat belief sich die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Havelland auf 83,4.

Von 25,2 auf 110

 Hoch oder herunter gerechnet auf 100000 Einwohner bildet die Sieben-Tage-Inzidenz die Zahl der Neuerkrankungen innerhalb einer Woche ab. Das ermöglicht Vergleiche. Beispielsweise vermeldeten die Nachbarn im Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt) am Donnerstagnachmittag, Stand: 16.00 Uhr, den aktuellen Wert von 110. Ein Monat zuvor belief sich die dortige 7-Tage-Inzidenz noch auf 25,2.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.