Zwischen dem 19. März und 4. April 2021 war kein Havelländer an oder mit Corona gestorben. Am Ostermontag vermeldete das in Rathenow ansässige Gesundheitsamt des Landkreises Havelland drei neue Sterbefälle. Das Havelland beklagt seither 165 Todesopfer.

Nun insgesamt 5.059 Infektionen

Derweil waren die Infektionszahlen über die Feiertage rückläufig. Am frühen Dienstag, Stand: 0.00 Uhr, belief sich die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Havelland auf 141,11. Am Gründonnerstag wurde ein Wert von 173,6 vermeldet. Seit Pandemiebeginn haben sich insgesamt 5.059 Havelländer mit Sars-CoV-2 angesteckt. Seit Donnerstag wurden 117 neue Infektionsfälle nachgewiesen. Die Zahl der nachgewiesenen aktiven Fälle belief sich am frühen Dienstag auf 474, das sind 18 weniger als am Donnerstag.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.