Mangel an Hebammen bei den Havelland-Kliniken: Nachdem deswegen vor über zwei Jahren der Kreißsaal in Nauen geschlossen wurde und erst im Dezember 2019 wieder eröffnet werden konnte, ist nun der Kreißsaal in Rathenow temporär vom Netz. Mit einem Familienzentrum haben die Havelland-Kliniken nun eine Alternative geschaffen. Bis auf natürliche Geburten umfasst das medizinische Angebot viel von dem, was auch ein Kreißsaal bietet.

Chefärztin entwickelte Ideen

Yvonne Schwarz ist Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. Ihre Stelle trat erst kurz vor Schließung des Kreißsaals in Nauen an. Nun fiel ihr die Aufgabe zu, neue Ideen zu entwickeln, von denen sich Patienten und Personal in Rathenow gleichermaßen angesprochen fühlen würden, wie sie ausführte. Was sie zusammentrug, dürfte für einen gut gefüllten Wochenplan reichen, der ein vielschichtiges Programm rund um Schwangeren- und Familienbetreuung aufweist.

Sogar Wochenbett-Betreuung für die ganze Familie

Beratungen durch Hebammen, CTGs schreiben (Wehen-Schreiber), Schwangerschaftsvorsorge, Naturheilverfahren wie zum Beispiel Akkupunktur oder Kinesio Taping, Ultraschalluntersuchungen durch einen Arzt, eine Wochenbettbetreuung für die ganze Familie - für all das finden sich Experten im Familienzentrum. Freilich kann dort auch eine Geburtsanmeldung für den von Hebammen geführten Kreißsaal in Nauen erfolgen und die Weitervermittlung an das „Netzwerk gesunde Kinder“.

Kein Kaiserschnitt auf Wunsch

Rund 30 Prozent aller Geburten in den Havelland-Kliniken erfolgen per Kaiserschnitt. Schwarz betonte in der Videokonferenz, dass man keinen Wunsch-Kaiserschnitt anbiete. Es müsse ein medizinischer Grund vorliegen. Im Fall der Fälle kann ein Kaiserschnitt weiterhin auch in Rathenow durchgeführt werden.

Mit Blaulicht schneller von Rathenow nach Nauen

Indessen empfiehlt aber Norbert Dahlinger, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin, den Kreißsaal in Nauen. Dieser ist 50 Minuten Fahrzeit entfernt. Mit Sonderrechten, also Blaulicht, schaffe man den Weg in der Hälfte der Zeit. Derzeit werde von Seiten der Klinik mit dem Rettungsdienst abgestimmt, wie Fahrten von Rathenow nach Nauen optimiert werden könnten.