Der Karneval im Havelland trotzt Corona. Nach einem Jahr Zwangspause geht es am 11. November 2021 in die nächste Runde. Rathenow, Premnitz, Friesack, Pessin, Garlitz und Buckow sind die westhavelländischen Karnevalshochburgen. Der  Buckower Carnevalsverein (BCV) startet in seine 39. Saison. Sein diesjähriges Motto lautet: „Nach ein Jahr Pause, treiben wir‘s laut und bunt, beim BCV geht’s wieder rund!“. Das närrische Treibben wird aber der 2-G-Regel unterworfen. Der Nachweis für geimpft bzw. genesen sowie ein Ausweisdokument sind  mitzubringen.

Annekathrin und Felix Menzel bilden das Prinzenpaar

An die Spitze des närrischen Volks setzt sich ein in der Gemeinde Milower Land sehr bekanntes Paar. Kein geringerer als Bürgermeister Felix Menzel wird nun als Felix II. zum Karnevalsprinzen, an seiner Seite Ehefrau Annekathrin I. Unterstützung erhalten beide durch das Kinderprinzenpaar Prinz Titus I. und Prinzessin Iva I. Beide sind sogar die leiblichen Kinder.

Glühwein und Pfannkuchen bei Schlüsselübernahme in Großwudicke

Die Schlüsselübernahme erfolgt am 11.11. um 11.11 Uhr an der Kleinen Grundschule Großwudicke. Für das Volk gibt es kostenlosen Glühwein, Süßigkeiten und Pfannkuchen. Eintrittskarten für die Prunksitzungen am 12., 19., und 26. Februar 2022 im Vereinshaus des BCV (Großwudicke) sowie für die Weiberfastnacht am 24. Februar an gleicher Stelle gibt es am 15. Dezember ab 18.00 Uhr am Veranstaltungsort. Ab 16. Dezember sind dann Karten auch im Friseursalon „Haarfein“, Berliner Straße 78, in Rathenow erhältlich.

Buckow an Wochenenden und Feiertagen vom ÖPNV abgeschnitten

Zwar ist Buckow im Milower Land per Havelbus-Linie 679 an Wochenenden und Feiertagen nicht zu erreichen, doch bieten die Narren aus dem Gemeindeteil von Großwudicke einen kostenlosen Bus-Shuttle, der der Linie 679 entspricht und an den Veranstaltungstagen verkehrt. Abfahrt ist jeweils um 18.00 Uhr am Rathenower Bahnhof. Die alternative Busline verkehrt aber nicht am 20. Februar, wenn  die BCV-Prunksitzung für Senioren  stattfindet.