Beinahe schon zu viel des Guten: Bei Veranstalter Manfred Rücker steht laut eigenem Bekunden das Telefon seit Tagen nicht mehr still. Aus vielen Regionen Deutschlands erreichen ihn Anfragen zum Old- und Youngtimer-Treffen am 9. und 10. Oktober 2021 auf dem Flugplatz Stendal-Borstel. Sofern das Wetter mitspielt, dürfte einiges los sein. Laut Rückers aktuellem Stand werden dort etwa 200 Fahrzeuge präsentiert.

Aus dem Harz haben sich Wartburg-Freunde angekündigt

Darunter sind beinahe 30 Autos der Wartburg-Freunde aus dem Harz. Rücker kündigt auch Besuch aus Hamburg und Heide an. Von dort erwartet er eine  Mercedes-Flotte. Unter den zahlreichen Oldie-Freunden werden einige aus Salzwedel stammen, die ihre Mopeds der Marke Simson zeigen. Das Blaulichtmuseum aus Beuster kommt mit anderen Produkten aus der DDR. Aus Wolfsburg haben sich die VW-Freunde angemeldet. Die weiteste Anreise hat ein Oldie aus Hessen. Aus den Ländern Brandenburg und Berlin werden unter anderem Traktoren nach Stendal-Borstel gefahren.

Peter Ludolf und Herby Sangen moderieren

Das Treffen steht unter Schirmherrschaft von Peter Ludolf und seinem Assistenten Herby Sangen. Beider Leidenschaft sind Oldtimer. Die Oldie-Freunde aus dem Westerwald moderieren auf dem Flugplatz Stendal-Borstel und stellen Fahrzeuge vor.
Die öffentliche Präsentation erfolgt am 9. und 10. Oktober jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr. Schon um 6.00 Uhr können die Fahrzeuge auf dem Veranstaltungsgelände positioniert werden. Standgebühren erhebt Rücker nicht. Die Besucher zahlen 5 Euro Eintrittsgeld. Kinder bis 12 Jahre können gratis dabei sein. Die Jüngsten können zudem in einer Kids-Fun-World toben.