Was andernorts schon länger gängige Praxis ist, hat zum Weinfest 2021 in Rathenow seinen Start erlebt. Seither sind in verschiedenen Geschäften und im Internet die Stadtgutscheine erhältlich. Die Initiatoren, allen voran der Verein Unternehmer für Rathenow und die Stadtverwaltung, ziehen nun Bilanz für die Zeit des Weihnachtsgeschäfts. Demnach sind in den neun Wochen nach Systemstart knapp 545 Gutscheine im Gesamtwert von rund 14.000 Euro verkauft worden, acht bis zehn täglich. Fast 100 Gutscheine wurden online erworben.
Mit der parallel zum Start angebotenen Bonusaktion, die bis zum 24. Dezember 2021 lief, sollte die Kundschaft nicht nur angeregt werden, einen Stadtgutschein zu erwerben, sondern diesen möglichst zeitnah einzulösen. „In der kurzen Zeit wurden bereits 3.300 Euro eingelöst und kommen damit direkt den teilnehmenden lokalen Unternehmen zu Gute“, so Ulrich Opitz vom Unternehmerverein, der die Idee vom Rathenower Stadtgutscheinsystem hatte.
Die Stadtverwaltung nahm sich der Idee des Vereins an. Für die Umsetzung zuständig war mit der Rathenower Wärmeversorgung GmbH ein kommunales Tochterunternehmen. Opitz erwartet, dass der Trend anhält und damit ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Kaufkraft in der Stadt geleistet wird.

Kooperation mit Gutscheinsystemanbieter Zmyle

Rathenow kooperiert mit dem Gutscheinsystemanbieter Zmyle. Zum Start stellte die Stadt 5.000 Euro als Bonus für die ersten Erwerber der Stadtgutscheine zur Verfügung. Wer einen solchen bis Heiligabend 2021 kaufte, erhielt eine zehnprozentige Aufwertung. Über die Zeit des Weihnachtsgeschäfts hinaus muss der Bonus nun bis 30. Juni 2022 verbraucht sein.
„Der Betrag, der für die Bonusaktion von der Stadt Rathenow bereitgestellt wurde, wurde zwar nicht vollständig abgerufen, aber dennoch sind wir mit den ersten Ergebnissen zufrieden und hoffen, dass sich der Stadtgutschein für Rathenow weiterhin so gut etabliert“, so Alexander Goldmann, im Rathaus der Amtsleiter für Wirtschaft und Finanzen.

Mehr Eigeninitiative erwünscht

Noch mehr Unterstützung und Eigeninitiative von den regionalen Unternehmern wünscht sich derweil Günter Rall, Geschäftsführer der Rathenower Wärmeversorgung GmbH. Denn die Initiative lebt freilich von der Vielfalt beteiligter Unternehmen, die im Stadtgutscheinsystem integriert sind. Zum Start waren 16, es folgte ein Anstieg auf 20. Langfristig geht auch Rall von einer Beteiligung um die 40 Unternehmen aus. Insbesondere in den Bereichen Dienstleistungen und Gastronomie sei noch viel Potenzial vorhanden, wie es heißt. Unternehmen, die Systempartner werden wollen, können sich jederzeit auf www.stadtgutschein-rathenow.de kostenlos registrieren. Für Fragen zur Anmeldung steht die kommunale Wirtschaftsförderung unter 03385/596345 oder per E-Mail an wirtschaft@stadt-rathenow.de zur Verfügung.