Was eint das Bundesliga-Team der Gewichtheber vom TSV Blau Weiß 65, das 12-jährige Nachwuchstalent Julia Busch, den Bundeswehrsoldaten Jon Luke Mau, den 10-jährigen Bogenschützen Louis Bloch, Kanuten Tobias Schweppe und die Schwimmtrainerin Catrin Marschalek? Sie alle sind die Schwedter Sportler des Jahres 2021.
Eine doppelte Premiere haben sie und zwei Dutzend weitere Sportler aus Schwedt auf der Veranstaltung Schwedter Sportler des Jahres 2021 am Freitag erlebt. Erstmals wurden die Sportler nicht von der Schwedter Bevölkerung in einer Umfrage gewählt, sondern von einer Jury, und erstmals fand die Ehrung auch nicht wie gewohnt beim Sportlerball in der Sporthalle Neue Zeit statt, sondern im nagelneuen Tanzsportsaal der SSV PCK 90 Schwedt.

Sportbegeisterte Schwedter gründen Jury

Der 25. Schwedter Sportlerball im Februar 2021 musste wegen der Corona-Pandemie erst um ein Jahr verschoben und dann dieses Jahr ganz abgesagt werden.
Zehn sportbegeisterte Schwedter von Carolin Methke über Eric Wilwand, Jörg Matthies bis hin zu Gerhard Bowitzky wollten sich damit nicht abfinden, gründeten spontan die Interessengemeinschaft Schwedter Sportlerwahl. Sie gewannen Bürgermeisterin Annekathrin Hoppe und PCK-Geschäftsführer Josef Maily für eine Ehrung in kleinem aber feinen Rahmen. Vorgeschlagen werden konnten die Kandidaten über die sozialen Medien. Aus 24 Sportlern und Teams wählte die zehnköpfige Jury in virtueller Abstimmung die Besten.
Jury: Die Initiatoren der Sportlerauszeichnung bildeten die Fachjury für die Wahl der Schwedter Sportler.
Jury: Die Initiatoren der Sportlerauszeichnung bildeten die Fachjury für die Wahl der Schwedter Sportler.
© Foto: Oliver Voigt
Dank finanzieller Unterstützung durch PCK und Stadt erhielten die Besten Pokale, Medaillen und Preisgutscheine. Für den festlichen Rahmen sorgten Musiker der Musik- und Kunstschule und die Tänzerinnen der Juzz Crewzz.

Versprechen: Sportlerball soll es wieder geben

Trotz Corona habe in Schwedt Sport stattgefunden, viele Sportler haben in den vergangenen zwei Jahren unter Entbehrungen hart trainiert und gekämpft, sagte Moderatorin Carolin Methke. Annekathrin Hoppe versprach, dass es wieder einen Schwedter Sportlerball und eine Sportlerumfrage geben werde, sobald es wieder möglich sei, gemeinsam zu feiern.
Die Jury prämierte die Sportler des Jahres in den Kategorien Team, Nachwuchs, Erwachsene, Behinderte und Sonderpreis. Große Freude herrschte bei den Gewichthebern, die in drei Kategorien abräumten. Das gab es zuvor bei der Wahl per Umfrage nie. Die Jury würdigte den 3. Platz in der 1. Bundesliga, bestes Ergebnis der Schwedter Gewichtheber, die 12-jährige Nachwuchshoffnung und Landesmeisterin Julia Busch aus Angermünde, die derzeit an der Sportschule in Frankfurt trainiert, sowie Europameister Jon Luke Mau, der nur knapp die Olympia-Qualifikation verpasste.

Sonderpreis für Schwimmtrainerin Catrin Marschalek

Catrin Marschalek wurde für ihre besonderen Verdienste um die Fortführung des Schwimmsports nach dem Einsturz der Schwimmhalle geehrt. Maßgeblich hatte sich die Sportlehrerin, die eigentlich als Koordinatorin im Aquarium das Schulschwimmen der gesamten Region verantworten sollte, um Ausweich-Trainingsstätten und Transporte bis Angermünde, Eberswalde und Gryfinow bemüht.
Punktgleiche Sieger bei Para- und Special Olympics
Bei den Behindertensportlern kamen beide Kandidaten punktgleich auf den ersten Platz. Der 10-jährige Louis Bloch aus Stendell trainiert erst seit wenigen Monaten im Rollstuhl beim Bogensport und gewann bei den Newcomern den deutsch-polnischen Odercup in Schwedt. Special Olympics-Kanute Tobias Schweppe wurde vom Team der Schwedter Wassersportler vorgeschlagen für seinen Kampfgeist und vollen Einsatz, auch wenn er bisher keine vorderen Plätze erreichte. 2021 hat er sich für die Teilnahme an den Nationalen Spielen special olympics im Kanu 2022 in Berlin qualifiziert.

Schwedter Sportler des Jahres 2021

Teams:
1. TSV Blau Weiß 65 Gewichtheben
2. Seesportclub Schwedt Kuttersegeln
3. BG 94 Schwedt Basketball Herren
Nachwuchs:
1. Julia Busch, Gewichtheben
2. Chantal Tornow, Kanurennsport
3. Kenneth Bock, Schwimmen
Erwachene:
1. Jon Luke Mau, Gewichtheben
2. Monika Lenz, Bogensport
3. Partrick Röder, Motorsport
Behindertensport:
1. Louis Bloch, Bogensport
1. Tobias Schweppe, Kanusport Special Olympics
Sonderpreis:
1. Catrin Marschalek, Schulsport
2. Rainer Buchholz, Schulsport
3. Hardy Lemke Vereinssport