Ob der alte Holzmichel noch lebt, wissen wir nicht genau. Ob die Akteure des WinterMärchenmarkts noch leben? Ganz gewiss. Denn diese haben nach zweijähriger Corona-Zwangspause den traditionellen Weihnachtsmarkt inmitten der Schwedter Altstadt wieder organisiert.
Seit Donnerstag (1. Dezember) ist er geöffnet und lässt Besucher noch bis Sonntag, dem 4. Dezember, die Adventsstimmung in der Vierradener Straße genießen.

Nur die Adventsstimmung gibt es umsonst

Diese ist immerhin, bei freiem Eintritt, für alle Besucher kostenlos. Ganz so günstig fallen die Preise für die traditionellen Leckereien und Getränke allerdings nicht mehr aus. Doch wer in diesen Tagen gar hungrig entlang der Stände nach der geliebten Bratwurst oder Waffel Ausschau hält, stellt schnell fest, dass die Preiserhöhungen oft moderat ausgefallen sind.
„Vier Euro kostet unsere Rostbratwurst, für eine Krakauer oder Currywurst bezahlen unsere Kunden 4,50 Euro, das Kammsteak gibt es für fünf Euro“, sagt Eik Pieke, Inhaber des Pommern Grills, der seine Wurstwaren in Uckermünde regional von einem privaten Fleischermeister produzieren lässt. Genauso, wie sein Gehacktes für die saftigen Buletten, für die jeweils 3,50 Euro zu bezahlen sind.
Elke Kalainski und Tina Nebel (v.l.) vom Torismusverein MomentUM freuen sich, den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt in Schwedt zu moderaten Preisen anbieten zu können.
Elke Kalainski und Tina Nebel (v.l.) vom Torismusverein MomentUM freuen sich, den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt in Schwedt zu moderaten Preisen anbieten zu können.
© Foto: Oliver Voigt
Am Stand des Tourismusvereins MomentUM, der für den WinterMärchenMarkt verantwortlich zeichnet, gibt es den Glühwein für drei beziehungsweise vier Euro „mit Schuss“, aber auch regionale Spezialitäten wie „Heiße Beere“ oder „Heißer Apfel“ für je vier Euro. Die kleinen runden Tische auf dem Oval vor der Bude laden zum gemeinsamen Plausch, einen guten Blick auf das abwechselnde Bühnenprogramm gibt es obendrein.

Gut angelegte zwei Euro für Kartoffelpuffer

Etwas teurer sind vielleicht auch die Kartoffelpuffer vom Lions-Club Schwedt geworden, genau erinnere man sich dabei gar nicht mehr an die Preise von 2019. Zwei Euro für die üppige Portion kassieren die sich abwechselnden Mitglieder. Der Erlös aus dem Verkauf wird später einem guten Zweck zugeführt. Meist werden gleich mehrere bedürftige Einrichtungen bedacht. „Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen“, sagt Schwedts Ex-Bürgermeister Jürgen Polzehl, der auf den Tag genau ein Jahr im Ruhestand ist und zusammen mit seiner Frau Marika die erste Stunde am Stand der Lions meistert.
Marika und Jürgen Polzehl vom Lions-Club Schwedt verkaufen auf dem Weihnachtsmarkt in Schwedt Kartoffelpuffer für den guten Zweck.
Marika und Jürgen Polzehl vom Lions-Club Schwedt verkaufen auf dem Weihnachtsmarkt in Schwedt Kartoffelpuffer für den guten Zweck.
© Foto: Oliver Voigt
Es dreht sich nicht alles um Essen und Glühwein, auch Kunsthandwerk, Schmuck oder handgearbeitete Taschen finden ihre Käufer. Auf dem Weg zum Vierradener Platz kommen Besucher des WinterMärchenMarkts auch am Stand von Jan und Doreen Vogel vorbei. Die zwei Imker aus Schwedt wissen genau, womit sie zur Adventszeit die Menschen begeistern können.

Honig für den Gänsebraten

„Gerade der flüssige Honig kommt jetzt gut an. Viele verwenden ihn zum Kochen und Backen“, verrät Dorren Vogel. „Und wer seine Familie mit einer schön knusprigen Haut der Weihnachtsgans begeistern will, kommt ohne ihn kaum aus.“ Aber auch Kerzen, Baumschmuck und Geschenkanhänger aus Bienenwachs erfreuen sich großer Beliebtheit.
Wer es ganz bunt und süß mag, kommt an Werners Zuckerschloss nicht vorbei. Gebrannte Mandeln für vier Euro, oder Macadamianüsse für fünf Euro je 100 Gramm verkauft Saline Werner genauso wie Schoko-Äpfel für drei Euro. „Wir mussten unsere Preise gerade bei den Früchten etwas anheben, weil es im Einkauf wesentlich teurer wurde. Dafür halten wir noch bei den übrigen Naschereien weitestgehend das alte Preisniveau“, sagt Saline Werner. In der Nachbarschaft gibt es Waffeln und Crêpes bereits ab drei Euro, Knoblauchbrot und Langos kosten nur einen Euro mehr in der Grundversion.

Fünf-Meter-Stollen als Geschenk

Richtig günstig wurde es zum Auftakt am Donnerstagnachmittag. Die Bäckerei & Konditorei Schäpe brachte einen knapp fünf Meter langen Rosinenstollen als Geschenk für den WinterMärchenMarkt. Nach dem gemeinsamen Anschnitt mit Schwedts Bürgermeisterin Annekathrin Hoppe (SPD) fanden die Stücke reißenden Absatz. Viele Besucher gaben gern 50 Cent als kleine Spende, die der Tourismusverein MomentUM später verteilen wird.
Dario Schäpe und die Bürgermeisterin von Schwedt, Annekathrin Hoppe, schneiden zur Eröffnung des WinterMärchenMarkts den fünf Meter langen Rosinenstollen an.
Dario Schäpe und die Bürgermeisterin von Schwedt, Annekathrin Hoppe, schneiden zur Eröffnung des WinterMärchenMarkts den fünf Meter langen Rosinenstollen an.
© Foto: Oliver Voigt
Als Fazit lässt sich sagen, gemeckert wurde wegen der Preise nicht. Die Schwedter gönnen sich weiterhin ihre Tassen mit dem beliebten Heißgetränk und auch gern mal eine Waffel oder Wurst.
Schneewittchen mit ihren Zwergen bringt Licht ins Dunkel: Pyramide und Schmucklichter sorgen für Adventsstimmung in der Vierradener Straße in Schwedt.
Schneewittchen mit ihren Zwergen bringt Licht ins Dunkel: Pyramide und Schmucklichter sorgen für Adventsstimmung in der Vierradener Straße in Schwedt.
© Foto: Oliver Voigt
„Nach oben schießende Preise haben wir schon fast das ganze Jahr. Da können wir auch das eine Mal im Advent über die Stränge schlagen“, sagt Robert Dittmer. „Dafür bleiben ja gerade Zuhause Licht und Fernseher aus“, schmunzelt der Familienvater.
Über Weihnachtsmärkte in Brandenburg erfahren Sie auf einer Themenseite mehr, ebenso wie über alles rund um Weihnachten. Auch über Neuigkeiten aus Schwedt infomieren wir Sie gern.

Programm des WinterMärchenMarkts

Freitag: 15 Uhr kommt der Weihnachtsmann, 16 Uhr „Dezemberträume“ mit Heidi Rades, 18 Uhr Glühweinzeit mit musikalischer Untermalung
Sonnabend: 15 Uhr Weihnachtsmann, 15.30 Uhr Lesehütte und Kinderschminken mit den WOBAG-Wichteln, 16.15 Uhr Weihnachtsparty mit DJ-Sascha, 18 Uhr Adventssingen mit der WOBAG, 18 Uhr Kino-Open-Air „Polarexpress“ präsentiert von den Stadtwerken Schwedt, 19.45 Uhr Weihnachtsparty
Sonntag: 14.30 Uhr Weihnachtskonzert des PCK Seniorenchores und des Schwedter Stadtchores, 15 Uhr Weihnachtsmann, 16 Uhr Petit Palais präsentiert „Zeit der 1000 Kerzen“
täglich: ab 11 Uhr Kinderkarussell und Kindereisenbahn, 15.30 Uhr Lesehütte und Kinderschminken, 17.45 Uhr Turmbläser