Wie die Berliner Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich am Donnerstagnachmittag in Berlin-Hellersdorf ein tödlicher Verkehrsunfall.
Nach bisherigen Ermittlungen betrat eine 66-jährige Frau gegen 16.15 Uhr an der Zossener Straße in Höhe Kastanienallee den Fußgängerübergang der am Ort befindlichen Tram-Gleise.
Nach Aussage von Zeugen soll die 66-Jährige die zeitgleich in Richtung Stendaler Straße einfahrende Tram nicht wahrgenommen haben. Kurz vor dem Haltestellenbereich erfasste der Triebwagen die Seniorin frontal und schleuderte sie mehrere Meter weit auf die Warteplattform.
Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und alarmierte Rettungskräfte erlag die Frau laut Polizeiangaben ihren schweren Verletzungen noch am Unfallort. Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernahm ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Direktion 5 (City).