• Was könnten die Corona-Regeln an Silvester 2021 sein?
  • Wird es ein Böllerverbot geben?
  • Wie waren die Regeln nochmal im Jahr 2020?

Böller-Verbot 2021: Verkauf von Feuerwerk an Silvester nach MPK heute verboten

Was 2019/2020 bereits galt wiederholt sich dieses Jahr: Auch in diesem Jahr wird der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Böllern in Deutschland verboten. Das hat die heutige Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) entschieden. Der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz Hendrik Wüst (CDU) informierte darüber, dass Bund und Länder eine entsprechende Regelung wie im vergangenen Jahr beschlossen hätten. An publikumsträchtigen Plätzen soll es zudem ein Feuerwerksverbot geben, auch Versammlungsverbote sollen beschlossen werden. Für Unternehmen, die Feuerwerkskörper verkaufen, ist eine Kompensation im Rahmen der geplanten Wirtschaftshilfen vorgesehen, meldet die Deutsche Presse-Agentur.

Silvester in Brandenburg: Kommt der Lockdown?

Die letzte Verordnung, die das Brandenburger Kabinett verabschiedet hat, enthält bereits sehr einschränkende Maßnahmen. Vor allem für Ungeimpfte ist vieles nicht mehr zugänglich. Doch angesichts der immer weiter steigenden Zahlen im Spreewald und der Lausitz stellen sich viele die Frage, ob ein kompletter Shutdown wirklich noch zu verhindern ist.
Doch ist es 2021 nicht so einfach wie im Jahr 2020, einen Lockdown zu verhängen. Denn mit der Änderung des Infektionsschutzgesetzes und dem Auslaufen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite am 25. November können die Länder einen solchen Lockdown nicht mehr verhängen. Das Land Sachsen, dass die Corona-Pandemie mit großer Wucht trifft, sucht aktuell nach Wegen, einen Lockdown auszurufen. Sollte das gelingen, wäre es auch für andere Bundesländer nicht mehr auszuschließen.
Ob der Lockdown also über Weihnachten und Silvester kommt, lässt sich noch nicht sagen. Dass es Einschränkungen – vor allem für Ungeimpfte – geben wird, gilt aber als sicher. Laut aktueller Verordnung gibt es bereits Obergrenzen für Ansammlungen von Menschen und eine Ausgangssperre für Ungeimpfte in sogenannten Hotspot-Regionen. Bleiben diese Regeln so bestehen, wird es Ungeimpften zumindest schwer fallen, in gewohntem Maße Silvester zu feiern. Die Verordnung gilt momentan bis zum 15. Dezember. Die Details gibt es hier:

Silvester 2020: Wie waren damals die Corona-Regeln?

Im Dezember 2020 befand sich Brandenburg mitten in einem harten Lockdown. Diese Regeln galten zum Jahreswechsel:
  • An- und Versammlungsverbot
  • Feuerwerksverbot, auch der Verkauf von Feuerwerk war untersagt
  • Vom Zünden von Feuerwerk wurde dringend abgeraten
  • Die Ausgangsbeschränkungen zwischen 22 und 5 Uhr wurden bis 2 Uhr morgens am Neujahrstag aufgehoben. Danach mussten alle Personen wieder zuhause sein.
  • Kontaktbeschränkungen: Maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten konnten sich treffen
  • Kein Alkohol in der Öffentlichkeit