Wer von Brandenburg und Berlin aus den nächsten größeren Weihnachtsmarkt in Polen besuchen will, sollte die Hafenstadt Stettin (Szczecin) ansteuern. Die Stettiner Denkmäler wie der Matrose und der Eisenbahner am Bahnhof sind schon als Weihnachtsmänner verkleidet. Denn der „Szczeciński Jarmark Bożonarodzeniowy“ startet am Freitag, 2. Dezember, und dauert bis kurz vor dem Fest, bis zum 22. Dezember. Drei Wochen lang gibt es festliche Köstlichkeiten, Verkaufsstände mit Geschenkideen und Handwerkskunst.
Hier gibt es eine Übersicht über Angebote, Attraktionen und Öffnungszeiten.

Weihnachtsmarkt 2022 in Stettin

Wo befindet sich der Weihnachtsmarkt? Der Markt erstreckt sich im Stadtzentrum zwischen vier Plätzen. Täglich geöffnet haben die Stände und Verkaufsbuden zwischen den drei Plätzen Plac Lotników, Plac Adamowicza und Plac Żołnierza mit der Aleja Kwiatowa bis zum Königstor. An den Wochenenden ist auch in der nahe gelegenen Fußgängerzone Deptak Bogusława was los. Hier gibt es Glühwein und Imbiss.
Eröffnung: Der Stettiner Weihnachtsmarkt wird am Freitag, 2. Dezember 2022 um 14 Uhr eröffnet und dauert bis 22. Dezember 2022.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 14 bis 20 Uhr, Freitag 14 bis 23 Uhr, Samstag 10 bis 23 Uhr, Sonntag 10 bis 20 Uhr. Der Deptak Bogusława öffnet Freitag von 14 bis 23 Uhr, Samstag von 12 bis 23 Uhr und Sonntag von 12 bis 20 Uhr.
Was wird alles geboten? Drei Bühnen mit Kinderspaß, dem Nikolaus, Märchen vorlesen, DJ- und Live-Musik. Es gibt ein Karussell, eine Christbaumkugel-Börse, eine Foto-Ausstellung von Studierenden der Stettiner Kunst-Akademie. Verkaufsstände bieten Geschenkideen, Spiele und Spielzeuge, Kleidung, Handgenähtes, Kosmetik, Tee, Bücher und vieles mehr. Auch Weihnachtsbäume kann man kaufen. Kulinarisch gibt es an den Buden außer Glühwein, Glühbier, regionalem Bier und Wein und Klassikern der polnischen Küche von Piroggen bis Naleśniki auch tschechische, indische oder georgische Küche.

Dritter Advent im Schloss der Pommerschen Herzöge

Als noch schönerer und stimmungsvoller gilt in Stettin der unweit vom Haupt-Weihnachtsmarkt gelegene Adventsmarkt im Innenhof des Schlosses der Pommerschen Herzöge (Zamek Książąt Pomorskich). Er findet am zweiten Dezemberwochenende (Dritter Advent) statt. Vom 9. bis 11. Dezember bietet er Weihnachtsschmuck und Kulinarisches mit regionalem Schwerpunkt.
Am Freitag um 16 Uhr beginnt das Ganze mit einem Besuch vom Nikolaus und Schneemann Olaf. In Polen ist es in vielen Häusern der Nikolaus, der am Heiligabend (“Wigilia“) die Geschenke bringt. Am Samstag und Sonntag gibt es auf der Bühne Chorkonzerte, Theater- und Tanzvorführungen und eine kleine Zirkus-Show. Außerdem Weihnachtslieder-Karaoke. Der Weihnachtsmarkt im Herzog-Schloss endet am Sonntag, 11. Dezember um 20 Uhr.

Anreise nach Stettin

Ein Tagesausflug aus Richtung Berlin und Barnim nach Stettin ist derzeit mit Schienenersatzverkehr verbunden, weil die Strecke endlich elektrifiziert wird. Mit dem RE3 geht es bis Angermünde, dort Umstieg in den Ersatzbus bis Passow, dort Umstieg in die RB66 nach Stettin (Regeltarif eine Strecke 12,70 Euro). Von Berlin-Gesundbrunnen aus ist man gute zwei Stunden unterwegs. Von Frankfurt (Oder) aus sollte man eine Verbindung über Rzepin auf polnischer Seite nehmen. Von dort verkehren ca. einmal pro Stunde Intercity oder Regionalzüge in die Hafenstadt, Dauer eineinhalb bis zwei Stunden.
Mit dem Auto erreicht man Stettin über die A11 aus Richtung Berlin oder aus Słubice über die Fernstraße DK31.
Wo es in diesem Jahr Weihnachtsmärkte in Ihrer Nähe gibt, finden Sie hier im Überblick.