• The Blacklist - Abonnenten des Streamingdienstes Netflix mögen die Serie oder ignorieren sie konsequent. Ein Dazwischen gibt es nicht.
  • Die US-amerikanische Fernsehserie gibt es bereits seit dem Jahr 2013. Damals hatte sie bei NBC Premiere.
  • Die Netflix-Serie gibt es inzwischen in 9 Staffeln mit fast 200 Episoden. Die 9. Staffel ist seit Juni 2022 auf Netflix in Deutschland zu sehen.
  • Darin spielt sogar Magdeburg eine Rolle. Fiktion und Realität sind für Sekunden sehr nah beieinander. Achtung, Spoiler-Gefahr.
  • Inzwischen wird Staffel 10 gedreht.
Wenn Raymond „Red“ Reddington in Erscheinung tritt, dann ist auf Netflix wieder Blacklist-Zeit. Reddington ist einer der meistgesuchten Schwerverbrecher und dealt in jeder Episode aufs Neue mit den US-Behörden. Er hilft einer speziellen Taskforce bei der Ergreifung und Auslieferung von Kriminellen.
Schauspieler James Spader verkörpert „Red“. In zahllosen Nebensträngen geht es auch immer wieder um seine besondere Beziehung zu FBI-Agentin Elizabeth „Liz“ Keen (Megan Boone).
Am Ende von Staffel 8 stirbt Liz. An ihrem dritten Todestag versammeln sich die Mitglieder der Taskforce wieder - Staffel 9 beginnt. Man schaut die Serie konsequent - oder man ignoriert sie konsequent.

In Blacklist-Episode 4 „Racheengel“ in Staffel 9 geht es um wertvolles Diebesgut

Was hat die US-amerikanische Serie The Blacklist nun mit Magdeburg, der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt zu tun? Eigentlich gar nichts, gäbe es da nicht Episode 4 „Der Racheengel“ in Staffel 9. Die Taskforce macht Jagd auf einen Racheengel, der rechtmäßigen Besitzern wertvolles Diebesgut zurückgibt. Der Racheengel ist eine Frau, „die ihre Hand an die Waage der Ungerechtigkeit legt“, erzählt Raymond „Red“ Reddington ab etwa Minute 21 der Episode. Der Racheengel war auch auf der Jagd nach einem Gemälde, einem sehr wertvollen. Plötzlich ist ein Kunstwerk von Van Gogh zu sehen. Das Original, versteht sich, angeblich.

Gemälde von Vincent van Gogh war wirklich in Magdeburg

Kunstliebhabern dürfte es jetzt dämmern: Es handelt sich um Vincent van Goghs „Maler auf der Straße zu Tarascon“. Hier verschmelzen nämlich plötzlich Blacklist-Fiktion und Realität. „Die Nazis haben es seinem Besitzer gestohlen“, erfahren die Blacklist-Fans von Reddington. „Es ist angeblich verbrannt bei den Angriffen der Alliierten damals auf Magdeburg.“ Damals - damit ist der 16. Januar 1945 gemeint, als Magdeburg bombardiert und dabei 90 Prozent der Innenstadt zerstört wurden.
Die offizielle Version der Geschichte des verschwundenen Gemäldes von Van Gogh ist ganz nah an der Version im Film: Das Kulturhistorische Museum Magdeburg sucht nämlich in der Tat seit nunmehr fast acht Jahrzehnten nach seiner einst rund 400 Bilder umfassenden Gemäldegalerie. Unter den vermissten Werken ist eben auch jenes von Van Gogh. Es zeigt den niederländischen Maler auf einer Straße vor einem Getreidefeld, unterm Arm und auf dem Rücken bepackt mit Malerutensilien. Ein Großteil der Magdeburger Gemäldegalerie soll verschwunden sein, nachdem die Gemälde während des Zweiten Weltkrieges in ein Salzbergwerk-Depot ausgelagert worden waren. Auf geo.de wird es detailreich beschrieben. Vermutet wird demnach, dass die Kunstwerke einem Brand zum Opfer fielen, der 1945 in jenem Salzbergwerk wütete. Möglich ist aber auch, dass Kunstdiebe ihre Finger im Spiel hatten. Und damit wären wir wieder bei der Version der Netflix-Serie The Blacklist.
Der rechtmäßige Besitzer des Gemäldes ist auch in der Netflix-Serie längst verstorben. Aber er hat eine Tochter - sagt zumindest das Drehbuch. „Sie ist Lead-Sängerin in einer Death-Metal-Band“, erzählt der Protagonist Red weiter. Ihr Alter? „90 plus, denke ich“. Skurril genug, um vielleicht doch mal die Serie anzuschauen?

Frankfurt (Oder)

Es geht noch besser: Eine Besonderheit stellte die 7. Staffel von The Blacklist dar. Sie musste aufgrund der Corona-Pandemie auf 19 Episoden gekürzt werden. Corona führte zum Abbruch der Dreharbeiten. Das nur zum Teil fertiggestellte Staffelfinale wurde per Animation vervollständigt.
Inzwischen laufen die Dreharbeiten für Staffel 10 von The Blacklist. In Fanforen werden bereits Fotos vom Set geteilt. Ein offizielles Premierendatum gibt es noch nicht, es wird für Mitte 2023 erwartet, so NBC Insider. Im Oktober 2022 feierten Schauspieler und die Crew am Set das Drehende der 200. Episode von The Blacklist.
Hinweis: Der Text ist erstmalig im September 2022 erschienen. Weil er weiter sehr gern gelesen wird, haben wir ihn aktualisiert und erneut veröffentlicht.